airbrush4you.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Airbrush Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 4.807 Treffern Seiten (241): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: AS186 - Wasser im Schlauch
Raeuberguard

Antworten: 5
Hits: 673
10.12.2017 21:24 Forum: Pistolen und Kompressoren


MadCat,

ich glaube, du verwechselst da Paco und Wolle in Bezug auf ihre Aussagen. Augenzwinkern

Gruß,
Arne
Thema: Alternativen zur Avery Signmask Maskierfolie
Raeuberguard

Antworten: 5
Hits: 843
28.07.2017 14:03 Forum: Ausrüstung


Meinst Du flexibel oder dehnbar?

Flexibel ist fast jede Maskierfolie (zumindest die, die ich bisher in den Fingern hatte).
Bei Rundungen muss man eigentlich immer mit Einschneiden und Überlappungen arbeiten.

Wirklich dehnbare Folien haben das Probem, dass sich die geplotteten Motive beim Auftragen leicht verziehen (dehnbar halt) und bei sehr weichen Folien das Handling mit Application/Transfer-Tape nicht gerade einfacher wird.

Ich benutze in meinem Plotter (ok, ist kein Silhouette) auf 30cm abgestochene OraMask 810 (Rollenware) und bin damit sehr zufrieden. Allerdings habe ich keine Erfahrung mit Lexan-Karosserien.

Gruß,
Arne
Thema: Sil Air 15A Probleme nach Winterschlaf
Raeuberguard

Antworten: 5
Hits: 996
03.07.2017 09:19 Forum: Ausrüstung


Den Wasserabscheider inkl. Manometer und Druckregler würde ich komplett austauschen.

Die sind recht günstig und ich bezweifle, dass es sich lohnt, dafür das Risiko der Demontage in Kauf zu nehmen. Es soll hinterher ja auch alles wieder dicht sein.

Das sind Standard-Regler, die kann man online oder auch im Baumarkt erwerben, man muss dabei nur auf die Gewindegrösse des Anschlusses achten.

Zu den anderen Fragen hat Frank ja schon ausführlich geantwortet.

Gruß,
Arne
Thema: Einstieg - bin NEU und kenn mich nicht aus
Raeuberguard

Antworten: 1
Hits: 814
RE: Einstieg - bin NEU und kenn mich nicht aus 29.05.2017 21:41 Forum: Forumregeln und Einstieg


Die meisten deiner Fragen werden hier beantwortet, indem Du einfach mal ein wenig liest.

Es wäre etwas vermessen, von den anderen Besuchern des Forum zu erwarten, dass sie Dir die Informationen noch mal aufbereiten, die hier bereits zu finden sind.

Die meisten Fragen wurden im Laufe der Zeit schon mehrfach gestellt und auch ausführlich beantwortet. Um die Sache zu erleichtern; das Forum hat eine Suchfunktion, die findest Du oben rechts.

Natürlich kannst Du gern Fragen stellen, auf die Du keine befriedigende Antwort gefunden hast, dazu gibt es die verschiedenen Rubriken zu den verschiedenen Themen. Die grundsätzlichen Fragen zum Forum selbst werden oben rechts unter "FAQ" beantwortet.

Generell kannst Du aber davon ausgehen, dass Du mit der Suche im Forum die Antwort auf eine nicht zu spezielle Frage sehr viel schneller bekommst als die Frage als neues Thema aufzumachen. Mitunter kann es druchaus ein paar Tage dauern bis jemand die Zeit findest, sein Wissen als Antwort niederzuschreiben.

Viel Vergnügen,
Arne
Thema: Maskierfolie für Plotter Silhouette Cameo 3
Raeuberguard

Antworten: 6
Hits: 1.040
10.05.2017 18:49 Forum: Ausrüstung


Eigentlich hat Bodo recht, das Problem klingt nach einer Einstellungssache.

Evtl. liegt bei deinem Plotter ein technischer Defekt vor und die Einstellungen greifen nicht wie vorgesehen?

Allerdings kenn ich mich mit dem Cameo 3 nicht aus, ich habe einen Mimaki 60 SR, somit kann ich dazu keine eigene Erfahrung beisteuern.

Ich benutze problemlos Oramask 810 und ReguSign S20.

Dickere Maskierfolien sind z.B. Oramask 832 und Aslan S64 / S66 / S68.

Aber bei dickeren Maskierfolien bitte bedenken, dass diese sich auch deutlich schlechter schneiden lassen. Es handelt sich um recht zähes Material, weil diese Folien für Sandstrahlarbeiten gedacht sind. Evtl. könnte das den Cameo 3 überfordern.

Gruß,
Arne
Thema: Warum kein gleichmäßiges sprühen?`Video zum ansehen
Raeuberguard

Antworten: 40
Hits: 5.034
RE: two in one 24.04.2017 17:01 Forum: Ausrüstung


Zitat:
Original von reeves
Gut gut, danke und was ist das mit der Aluminiumbody , vor oder nachteil?

Es gibt aus meiner Sicht Vorteile bei Aluminium als Pistolenmaterial:

1. Aluminium ist leichter. Wenn man als "Profi" die Pistole mehrere Stunden täglich und 5-7 Tage/Woche in der Hand hält .. dann ist einigen sicherlich eine leichtere Pistole angenehmer

2. die "normale" Pistole ist vernickelt, manche sind dagegen allergisch oder die Handschweiß-Zusammensetzung (individuell verschieden) greift die Nickelbeschichtung an. Die Aluminium-Variante ist eloxiert.

Ich habe allerdings keine Erfahrungen mit den AL-Pistolen was das Spritzbild oder die Lebensdauer / Empfindlichkeit im altäglichen Gebrauch usw. angeht.

Nachteil: eine AL kostet knapp 100€ mehr als die Standard-Variante (Nickel-Messing), die Chrom-Messing-Version liegt preislich ziemlich in der Mitte (+ 50€).

Zitat:
Original von reeves
Nur funktioniert das mischen wegen so einer Steckdüse noch?


Bei dieser Mischmethode (einge finden sie gut, anderen ist sie zu unsicher, weil man wenig Kontrolle über den Mischvorgang hat) wird durch das Zuhalten der Spitze und dem Öffnen der Düse die Luft aus dem Schlauch durch die Düse in den Farbbehälter gedrückt. Wie die Düse gebaut und mit welchem System befestigt ist ... spielt dabei keine Rolle. Auch eine Steckdüse ist fest in der Pistole verankert.

Gruß,
Arne
Thema: Warum kein gleichmäßiges sprühen?`Video zum ansehen
Raeuberguard

Antworten: 40
Hits: 5.034
RE: Warum kein gleichmäßiges sprühen?`Video zum ansehen 04.04.2017 08:33 Forum: Ausrüstung


Was für eine Düsengröße wird denn verwendet? Ich hatte die Model Air noch nicht in der Pistole, meistens empfiehlt der Hersteller eine bestimmte Düsengrösse. Zu feine Düsen können durchaus Probleme machen.

Mögliche Ursachen können auch sein:

- defekte Nadel / Düse
- Farbe nicht ausreichend aufgeschüttelt

Was mir auffällt im Video ... wieso sprühst Du mit relativ dicken Schutzhandschuhen, die Dir anscheinend auch ein wenig zu groß sind.
Bei einer eher filigranen Arbeitstechnik wie Airbrushen erschwert dieser Umstand die Kontrolle über die Pistole zusätzlich.

Gruß,
Arne
Thema: Welche Gun für meinen Zweck?
Raeuberguard

Antworten: 16
Hits: 2.240
02.04.2017 20:32 Forum: Ausrüstung


Zitat:
Original von Maenneken
Einzelteile kann man an den Evos auch noch wechseln. Wieso also im schlimmsten Fall wegschmeißen?


Weil es sich fianziell nicht lohnt, alle Teile, an denen 2K-Lack ausgehärtet haftet, auszutauschen. Das sind nämlich einige .. dafür kannst Du eine neue kaufen.

Gruß,
Arne
Thema: wandbild matt versiegeln
Raeuberguard

Antworten: 4
Hits: 1.193
RE: wandbild matt versiegeln 22.03.2017 22:07 Forum: Sonstige Materialfragen


@Rotz:

Es geht ihm ja nicht ums Versiegeln, sondern um eine Minderung der Oberflächenreflektion.

Gruß,
Arne
Thema: Oberfläche vorbehandeln.
Raeuberguard

Antworten: 2
Hits: 872
RE: Oberfläche vorbehandeln. 21.03.2017 11:42 Forum: Oberflächen und Untergründe


Es gibt unterschiedliche Arten von Kunststoff:

ABS, PE, PP, PVC usw.

Diese unterscheiden sich teilweise grundlegend in ihren Eigenschaften, ob und wenn ja, wie man sie lackieren kann.

Ohne die genaue Bezeichnung des Kunststoff zu wissen --- kann man nur raten.

Du sagtest ja bereits, aufrauen ist immer gut ... aber aufrauhen mit 1000er Schleifpapier ist eher polieren. Augenzwinkern

Die sicherste Methode ist wahrscheinlich, die Blende von einem Lackierer grundieren zu lassen, evtl. gibt es eine Firma bei Dir in der Nähe, die deine Blende für einen kleinen Beitrag in die Kaffeekasse mit in die Kabine nimmt. Der kann dann auch abschliessend den 2K-Klarlack auftragen.

Gruß,
Arne
Thema: Mr Resin, wie auftragen und mischen?
Raeuberguard

Antworten: 4
Hits: 800
17.03.2017 17:50 Forum: Oberflächen und Untergründe


Ich hab mal nach "Resin" gesucht, aber nichts im Zeitraum Dezember 2016 gefunden.

Bist Du Dir sicher, dass die Empfehlung aus diesem Forum stammt?

Gruß,
Arne
Thema: Happy birthday Arne
Raeuberguard

Antworten: 4
Hits: 882
19.01.2017 01:44 Forum: Off Topic


Vielen Dank für die lieben Wünsche.
Thema: Haftungsproblem der Farbe --- was mache ich falsch?
Raeuberguard

Antworten: 10
Hits: 1.794
31.12.2016 13:44 Forum: Oberflächen und Untergründe


Zitat:
Original von reeves
Ich schleife sehr fein mit 1000 Korn.


Das ist ja schon kein Schleifen mehr, es grenzt an Polieren ... da wird es, wie auch vin Guido bereits erwähnt, schwer mit der Haftung.

Versuch es mal mit gröberer Körnung, am besten eine kleine Testreihe anfertigen und unterschiedlich grob anschleifen.

Gruß,
Arne
Thema: Zwei fragen zum Untergrund
Raeuberguard

Antworten: 4
Hits: 1.185
18.12.2016 14:29 Forum: Oberflächen und Untergründe


Zitat:
Original von Barni
Zum Reinigen nach dem Brushen würde dann auch ein trockenes Tuch reichen mit dem ich mal kurz drüber wische wenn alles trocken ist !?


Wieso "wenn alles trocken ist"? Wenn da nicht sofort alles trocken ist, dann stimmt dein Farbauftrag nicht, es darf beim Airbrushen eigentlich nie "nass" sein.

Ich würde nicht mit einem Tuch abwischen, dabei kommen wahrscheinlich mehr Staub und Fasern auf das Werk als vorher drauf waren. Augenzwinkern

Eher einmal mit Druckluft abblasen.

Gruß,
Arne
Thema: Suche Airbrush für Flächen bis 100€ "Update"
Raeuberguard

Antworten: 11
Hits: 2.182
13.12.2016 15:55 Forum: Ausrüstung


Bei Schablonen kommt es auch auf die Sprührichtung an.

Wenn man darauf achtet, dass man nie gegen von der Farbfläche aus gegen die Schablonen-Kante sprüht, sondern immer von der Schablone aus in Richtung der Farbfläche, dann hebt sich der Schablonenrand nicht an und man bekommt auch bei kurzen Entfernungen kaum Probleme.

Ein weiteres Kriterium ist der Luftdruck, mit dem mit der Airbrushpistole gearbeitet wird. Bei 4 bar hebt sich eine Schablone natürlich eher an als bei 2 bar. Augenzwinkern

Gruß,
Arne
Thema: Maskierfilm mit starker Haftung?
Raeuberguard

Antworten: 6
Hits: 1.464
02.12.2016 09:25 Forum: Sonstige Materialfragen


Also ich habe jetzt mal einen Test auf Kiefernsperrholz gemacht, mit 320er Körnung angeschliffen und sowohl Oramask 810 als auch Regusign S20 halten sehr gut und ziehen keine Holzfasern beim Abziehen hoch (was mich nach einem Anschliff mit 320er Körnung aber auch wundern würde).

Vielleicht kann Dir ein Händler von beiden Maskierfolien Proben schicken? Telefonische Anfrage kostet ja nichts.

Gruß,
Arne
Thema: Maskierfilm mit starker Haftung?
Raeuberguard

Antworten: 6
Hits: 1.464
RE: Maskierfilm mit starker Haftung? 30.11.2016 09:24 Forum: Sonstige Materialfragen


Da kann man wahrscheinlich nur testen, weil Holz nicht der typische Untergrund für Maskierfilme ist.

Aber Du musst ja nicht unbedingt bei den klassichen Maskierfilmen bleiben, sondern für Airbrush-Arbeiten kann man auch sehr gut Applikationtape benutzen, mit normalerweise geplottete Folien auf den Untergrund übertragen werden. Das gibt es verschieden stark haftend, bei Orafol z.B. mit den Kürzeln LT (low tac), MT (medium tac) und HT (high tac) gekennzeichnet.

Bei Maskierfilmen wird meistens schwach haftender Kleber eingesetzt, damit bereits aufgetragene, abgeklebte Farbe nicht vom Makierfilm wieder abgezogen wird.

Ich verwende bisher Oramask 810 und ReguSign S20, allerdings habe ich das noch nie auf Holz getestet. Ich kann aber gern mal am Wochenende eine "Klebeprobe" mit den beiden Maskierfolien machen.

Was für Holz verwendest Du denn und wie fein ist dein Anschliff? Dann kann ich das evtl. in den Tests berücksichtigen.

Gruß,
Arne
Thema: Klarlack auf Holz
Raeuberguard

Antworten: 12
Hits: 2.376
22.11.2016 20:13 Forum: Airbrush-Sonstiges


Wer hat denn was von 1 Schicht gesagt?

Üblicherweise sollte man bei Holz mit einem Sperrgrund grundieren, wie bei allen saugenden Untergründen.

"Nass" ist in Relation zum trockenen Sprühen bei Airbrush zu sehen, mit nass ist hier nicht tropfnass gemeint.

Es wurde nach der Eignung von Airbrush-Pistolen gefragt, meine Antwort sollte nicht als Tutorial für die korrekte Verarbeiitung von Klarlack auf Holz verstanden werden. Augenzwinkern

Nun ist es hoffentlich etwas klarer geworden.

Gruß,
Arne
Thema: Klarlack auf Holz
Raeuberguard

Antworten: 12
Hits: 2.376
21.11.2016 11:14 Forum: Airbrush-Sonstiges


Airbrush-Pistolen eignen sich nur sehr bedingt für Klarlack, da es wie der Name schon sagt, um einen Lack handelt.

Grund ist die unterschiedliche Arbeitsweise zwischen Airbrush und Lackieren:

Airbrush ist trockenes Sprühen, d.h. es wird so wenig Material in einem Arbeitsgang aufgebracht, dass die Farbe fast augenblicklich nach dem Auftreffen auf den Untergrund trocken ist. Wenn die Farbe auf dem Untergrund feucht glänzt, dann hat man zuviel Farbe aufgetragen, für einen deckenden Auftrag müssen bisweilen mehrere Schichten Farbe aufgebracht werden.

Lackieren ist ein nasses Sprühen, die Farbe und die Ausrüstung ist darauf ausgelegt, dass der Materialauftrag satt und nass erfolgt, so daß sich die Lack-Oberfläche beim Trocknen schliesst und den gewünschten Glanz erhält.

Wie Guido schon ausführte: sinnvoll für Lackierarbeiten bei kleinen Objekten sind Mini-Lackierpistolen, da sie sicherstellen, dass genug Farbe in einem Sprühgang aufgebracht wérden kann, Airbrush-Pistolen sollte man dafür nur in Notfällen benutzen.

Gruß,
Arne
Thema: Mehrere fragen zu Farben (Unterschiede/Anwendungsgebiete)
Raeuberguard

Antworten: 17
Hits: 3.456
03.10.2016 23:02 Forum: Sonstige Materialfragen


Du solltest Dir darüber im klaren sein, dass die meisten Leute ein paar Monate Übung brauchen bis sie die Pistole so weit im Griff haben, dass sie das tut was man erwartet.

Was hier bisweilen an tollen Bildern in der Galerie gezeigt wird entsteht nicht mal eben nach einer kurzen Übungsphase, sondern ist meistens das Ergebnis jahrelanger intensiver Arbeit mit der Pistole.

Und wie schon erwähnt: Airbrushen ist erstmal wenig Theorie, 98% ist Praxis.

Reducer wird nur bei Farb-Serien verwendet, für die es einen speziellen Reducer gibt.

Für Schmincke z.B. gibt es keinen Reducer und es ist keine gute Idee, dann einen von Createx zu verwenden. Da sollte man besser mit Wasser verdünnen.

Gruß,
Arne
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 4.807 Treffern Seiten (241): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH