airbrush4you.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Airbrush Forum » Pinstriping, Blattgold und andere Sondertechniken » Blattgold und Schlagmetall » Anlegemilch Airbrushen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Anlegemilch Airbrushen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bandit
König


Dabei seit: 10.06.2007
Beiträge: 775
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Sven,

scheint als hätte die von Dir verwendete Anlegemilch ein relativ langes Anlegefenster.

Ideale Antrocknungszeit und Anschusspunkt ist, wenn Du mit dem Finger über den Kleber fährst (am besten an einer Referenz) und es richtig "bremst" und "quietscht".

Patentrezept gibt es nicht. Jeder macht es warscheinlich auf "seine" Art,
und aufgrund Versuchen und Kenntnissen durch "Mißerfolg" Augen rollen

Schlagmetall ist nicht gerade sehr abriebfest. Wenn das was Du bearbeitest was hinterher einer "mechanischen" Belastung ausgesetzt wird, musst Du versiegeln. Beim Draufbrushen bietet sich eine Zwischenversieglung an.
27.07.2011 19:50 Bandit ist offline E-Mail an Bandit senden Beiträge von Bandit suchen Nehmen Sie Bandit in Ihre Freundesliste auf
Nitroflieger
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank. Das mit dem Quietsch test hört sich gut an. Ich werde mal weiter testen und berichten

Gruß Sven
27.07.2011 19:53
Nitroflieger
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe es jetzt nochmal getestet. Soweit funktioniert es ganz gut.

Aber wenn ich die Anlegemilch aufsprühe, bilden sich leider viele kleine tropfen. Es ergibt sich kein glatter Belag. Habe es Verdünnt und auch unverdünnt getestet.


Gruß Sven
11.08.2011 15:54
Secoga Secoga ist männlich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-2428.jpg

Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 1.855
Herkunft: Frankenberg/Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das klingt als wäre der Spritzdruck zu niedrig!?

gr.

Sec.

__________________
Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus !!

In meinem Kopf ist es total lustig, komm doch auch rein! Blink
11.08.2011 17:48 Secoga ist offline E-Mail an Secoga senden Homepage von Secoga Beiträge von Secoga suchen Nehmen Sie Secoga in Ihre Freundesliste auf
herterich herterich ist männlich


Dabei seit: 26.11.2003
Beiträge: 785

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo zusammen,

auf Wasserbasis bedeutet nicht immer mit Wasser verdünnbar.
Anlegemilch ist ein Kleber auf lösemittelfreier Dispersionsbasis.

Wenn Du den mit Wasserverünnst ist es möglich die Kette der Polymere (nicht sicher ob es in dem Zusammenhang so genannt wird )oder andere Bestandteile Ihre Klebekraft verlieren.

gruß

__________________
mit farbenfrohem Gruß

Frank Herterich
Der AirbrushDealer | ForumSponsor |
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
airbrush4you.de
Der Shop mit dem Service !
|Airbrush & Pinstriping Zubehör | Alles aus einer Hand |
11.08.2011 18:33 herterich ist offline E-Mail an herterich senden Homepage von herterich Beiträge von herterich suchen Nehmen Sie herterich in Ihre Freundesliste auf
Nitroflieger
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aha ok....

Also wie soll ich es am besten machen? Unverdünnt mit hohem Druck? Habe derzeit ne 0,4er Düse

Gruß Sven
11.08.2011 20:59
Secoga Secoga ist männlich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-2428.jpg

Dabei seit: 20.07.2008
Beiträge: 1.855
Herkunft: Frankenberg/Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mit eine 0,15er Düse und ca. 2 bar die Anlegemilch unverdünnt gesprüht.
ging wunderbar großes Grinsen

gr.

Sec.

__________________
Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus !!

In meinem Kopf ist es total lustig, komm doch auch rein! Blink
11.08.2011 22:28 Secoga ist offline E-Mail an Secoga senden Homepage von Secoga Beiträge von Secoga suchen Nehmen Sie Secoga in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Airbrush Forum » Pinstriping, Blattgold und andere Sondertechniken » Blattgold und Schlagmetall » Anlegemilch Airbrushen

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH