airbrush4you.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Airbrush Forum » Pinstriping, Blattgold und andere Sondertechniken » Andere Techniken » Swirls » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Swirls
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Airwolle Airwolle ist männlich
Vielschreiber


images/avatars/avatar-2438.jpg

Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 191
Herkunft: Saarland

Swirls Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo alle zusammen,

ich brauch mal eure Hilfe oder besser gesagt eure Erfahrung im Bereich Marmorierfarbe. Da gibt es ja bereits fertige Farben von einigen Herstellern. Die Verarbeitung in diversen Videos sieht auch recht leicht aus. Ich gehe davon aus, dass es eine Farbe auf Kunstharzbasis ist, damit die auf´m Wasser schwimmen kann. Ich habe mal bissl damit rumgespielt und das Ergebnis war nicht zufrieden stellend.
Mich interessiert daher:
Hat jemand Erfahrungen mit dem Swirlen?
Wenn ja, welche Farben sind empfehlenswert oder ist es möglich diese selbst herzustellen?
Was gibts bei dieser Technik sonst noch zu beachten?

Gruß Mario
10.07.2012 08:17 Airwolle ist offline E-Mail an Airwolle senden Homepage von Airwolle Beiträge von Airwolle suchen Nehmen Sie Airwolle in Ihre Freundesliste auf
Airbrush-Mario Airbrush-Mario ist männlich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-1559.jpg

Dabei seit: 20.01.2005
Beiträge: 1.877
Herkunft: Blankenburg/Deutschl and

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi
Was du meinst hat nix mit swirlen zu tun
Swirlen bezeichnet man wenn beim vergolden
Mit einer drehbewegung eine kreisförmige struktur
Auf dem gold erzeugt wird

Aber um marmor zu simulieren solltest du mal
Die airis ansprechen , die meines wissens oft marmoreffekte
Gemacht hat
Gruß mario

__________________

www.lindner-customs.com
Airbrush-onlineshop
10.07.2012 12:53 Airbrush-Mario ist offline E-Mail an Airbrush-Mario senden Homepage von Airbrush-Mario Beiträge von Airbrush-Mario suchen Nehmen Sie Airbrush-Mario in Ihre Freundesliste auf
Airwolle Airwolle ist männlich
Vielschreiber


images/avatars/avatar-2438.jpg

Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 191
Herkunft: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Airwolle
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mario,

ich hänge mal einen Link an um was es geht.
http://www.youtube.com/watch?v=g3GxEaj7CCE&feature=related

Gruß
auch Mario
11.07.2012 08:15 Airwolle ist offline E-Mail an Airwolle senden Homepage von Airwolle Beiträge von Airwolle suchen Nehmen Sie Airwolle in Ihre Freundesliste auf
Airis
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

seh des heut zum ersten Mal......kenn des nur mit dieser Folie die auf Wasser schwimmt......aber dies ist ja megacool.......keine Ahnung was des für ein Lack is.......würd mich aber auch interressiern!
11.07.2012 08:32
Airbrush-Mario Airbrush-Mario ist männlich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-1559.jpg

Dabei seit: 20.01.2005
Beiträge: 1.877
Herkunft: Blankenburg/Deutschl and

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Coole sache
Is ja eigentlich auch ne art wassertranferdruck
Könnt mir vorstellen ne art solventtinte oder in
Richtung siebdruckfarbe mit ner art trennmittel
Flüssigkeit auf der wasseroberfläche
Eigentlich könnte dir bestimmt ein hersteller
Von wassertransferdrucken da weiterhelfen
Gruß mario

__________________

www.lindner-customs.com
Airbrush-onlineshop
11.07.2012 12:03 Airbrush-Mario ist offline E-Mail an Airbrush-Mario senden Homepage von Airbrush-Mario Beiträge von Airbrush-Mario suchen Nehmen Sie Airbrush-Mario in Ihre Freundesliste auf
Raeuberguard Raeuberguard ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-1278.jpg

Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 4.825
Herkunft: Neumünster, SH

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es funktioniert aber im Gegensatz zum Wassertransferdruck ohne Folie.

Auf unserem Partnerforum für die Lackierer wurde das auch schon mal diskutiert:

http://www.fahrzeuglackiererforum.de/swi...cht-t11806.html

Die richtige Farbe und die richtige Dichte (mit Verdünner passend eingestellt) sind wohl die entscheidenden Kriterien dabei und das ausreichend entspannte Wasser.

Gruß,
Arne
11.07.2012 12:20 Raeuberguard ist offline E-Mail an Raeuberguard senden Beiträge von Raeuberguard suchen Nehmen Sie Raeuberguard in Ihre Freundesliste auf
Airwolle Airwolle ist männlich
Vielschreiber


images/avatars/avatar-2438.jpg

Dabei seit: 04.02.2010
Beiträge: 191
Herkunft: Saarland

Themenstarter Thema begonnen von Airwolle
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo alle zusammen,

also es ist ne Farbe, keine Folie. Ich bin der Sache auch schon etwas näher gekommen. Ebso habe ich versucht mit einer Person in Kontakt zu treten, die solche Sachen schon einige Male gemacht hat. Im Gitarrenbereich scheint es das oft zu geben und ich fände es als Untermalung einfach genial.
Arne hat mit der Aussage "richtige Farbe und richtige Dichte" schon recht, aber welche iss es?

Ich bleibe am BAll und werde Google noch bissjen quälen. Wenn ich was neues weiß, geb ich mal Bescheid.

Gruß Mario
11.07.2012 12:48 Airwolle ist offline E-Mail an Airwolle senden Homepage von Airwolle Beiträge von Airwolle suchen Nehmen Sie Airwolle in Ihre Freundesliste auf
Jay Stone
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wow, das ist ja eine nette Idee.

Um Papier zu marmorieren gibt es so einige Techniken. Das Wasser muss einige Zeit vorher vorbereitet werden, entweder mit Haut- oder Knochenleim, Tragantgummi, Methylcellulose o.ä. Dieses Wasser nennt man dann Schlichte, bei einigen Techniken wird die Schlichte Tage vorher angesetzt. Im Fall von Papier werden dann Aquarellfarben oder angerührte Pigmente mit Ochsengalle versetzt und auf das Wasser aufgebracht. Papier muss man vor dem Übertrag beizen, damit es die Farbe aufnimmt, das würde natürlich wegfallen, wenn man Gegenstände marmorieren möchte, dafür müsste man wohl eine passende Grundierung finden.

Im Grunde lässt die Technik sich natürlich übertragen. Man braucht eine Schlichte, die den Lack tragen kann und einen Lack, der sich nicht einfach vermischt.


Ich würde es so versuchen, vielleicht ist das ja irgendwie hilfreich ...


Werkstück gründlich reinigen, grundieren und dann richtig durchtrocknen lassen. Für den ersten Versuch würde ich einen Polyurethanlack (Ölbasiert, nicht Wasserverdünnbar logischerweise) nehmen. Dann würde ich Natriumborat in das Wasser lösen um die Schlichte herzustellen (vielleicht 12-15g je Liter), das sollte die Farbauflage auf der Wasseroberfläche verbessern (zu schnelles Verlaufen verhindern). Ich würde die Schlichte, wie beim Marmorieren von Papier, mindestens einen halben Tag ruhen lassen, nur zur Sicherheit (keine Ahnung ob das hier notwendig ist).

Damit der Lack besser läuft und auf der Oberfläche schwebt, würde ich die Farbe mit Kaltreiniger versetzen (vielleicht gibt es da was passenderes), an das Mischverhältnis muss man sich wohl heran tasten, vielleicht auch die Schlichte noch mal mit Natriumborat einstellen und ggf. noch etwas ruhen lassen. Ohne Verdünnung könnte die Farbe schlicht zu schwer sein.

Wenn die Farbe gut auf der Oberfläche "schwebt" kann man sich dann künstlerisch austoben und anschließend das Werkstück langsam eintauchen. Wenn man es wieder heraus zieht sollte die Farbe am Werkstück haften. Im Anschluss muss das Teil nur noch gut getrocknet werden, vielleicht trocknet es auch von alleine genug aus, könnte aber eine Weile dauern. Ich würde es möglichst staubfrei lagern bis die Farbe trocken genug ist und im Anschluss flott lackieren lassen. Hat man die Schlichte einmal eingestellt kann man diese bei Nichtbenutzung abdecken und eine Weile lang benutzen



Ich werde das definitiv mal ausprobieren, wenn ich mal etwas freie Zeit habe. Vielleicht erst mal im Kleinstmaßstab in einer alten Konservendose mit einem Kleinteil. Auf die Idee Gegenstände zu marmorieren bin ich noch gar nicht gekommen, ist aber eine echt coole Sache, vielen Dank für den Input Airwolle.

Gruß,
Jay

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Jay Stone: 14.07.2012 10:36.

14.07.2012 10:34
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Airbrush Forum » Pinstriping, Blattgold und andere Sondertechniken » Andere Techniken » Swirls

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH