airbrush4you.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Airbrush Forum » Airbrush » Erfahrungsberichte » Pistolen und Kompressoren » Iwata Revolution » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Iwata Revolution
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
steiner-airbrush steiner-airbrush ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-3056.gif

Dabei seit: 15.11.2006
Beiträge: 644
Herkunft: Zell

Iwata Revolution Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wollte mir eine neue 0,5er gun kaufen um die one4all Farben anständig durchblasen zu können. Eigentlich sollte es eine recht billige sein, aber so um die 100 Schusser hätt ich schon gelöhnt. Da find ich bei www.airbrush4you.de eine Iwata der Revolution serie mit 0,5er Düse für 100 Euro. Eine Iwata für so wenig Geld?! Kann doch nicht sein dachte ich mir. Also gleich mal bestellt. Fazit war dass ich das letzte Portrait 50*60 Portrait mit dem Ding gespritzt habe weils einfach ein spitzen gerät ist. Für mich ideal weil: Kronenkappe- brauch ich nicht
MAC- brauch ich auch nicht
Nadelwegsbegrenzungsschraube- brauch ich nicht
Aussparrung für "Nadelmitderhandzurückziehfunktion"-mag ich nciht weils mich an der Hand stört.

Die gun hat also alles was ich brauche und nichts was ich nicht brauche und wofür ich auch nicht zahlen mag.

Deswegen---------------------------------->kauf ich mir auch die 0,3er Revolution.

__________________
www.steiner-airbrush.de
25.09.2008 08:04 steiner-airbrush ist offline E-Mail an steiner-airbrush senden Homepage von steiner-airbrush Beiträge von steiner-airbrush suchen Nehmen Sie steiner-airbrush in Ihre Freundesliste auf
custompainter001 custompainter001 ist männlich
König


images/avatars/avatar-2019.gif

Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 799
Herkunft: oberösterreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab auch diese gun und bin ebenfalls voll begeistert... sehr robust... absolut präzise... und leicht zu reinigen...

nach meinem empfinden viel besser als die evos!!!

__________________
Meine Page : www.custompaint.at


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von custompainter001: 25.09.2008 09:02.

25.09.2008 09:01 custompainter001 ist offline E-Mail an custompainter001 senden Homepage von custompainter001 Beiträge von custompainter001 suchen Nehmen Sie custompainter001 in Ihre Freundesliste auf
Fairy Angel
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi


hab mir das gute Stück auch bei der Messe zugelegt.Bin hin und weg, spitze wie die anderen Iwatas auch. Ich brauchte noch was für grössere Flächen aus dem Haus Iwata,daher die 0,5.


Die Gun ist sehr gut für kleine bis mittlere Arbeiten mit 1 und 2 K Lacken geeignet.Leicht zu reinigen und sehr robust auch wenn mal etwas antrocknet.Dabei eine sehr gute Führung wie man es von den Iwatas eben gewohnt ist.


Fairy

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Fairy Angel: 25.02.2009 13:48.

05.10.2008 21:55
simka
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend

die Pistole ist ebenfalls bekannt unter Iwata HP CRI.

Solide, stabil, etwas schwer.. war so meine Erfahrung damit.

Gruess
simka
05.10.2008 22:38
Eifelwolff
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab auch eine, und ist mittlerweile zur standard Pistole für die Flächen bei meinen RC Karossen geworden, funktioniert 1A.
Nur was bei meiner war ist, die Chromschicht ist innerhalb des Bechers mitterlweile nichtmehr vorhanden,d.h. sie war sehr dünn,beinträchtigt aber nicht die Funktion.
06.10.2008 14:20
steiner-airbrush steiner-airbrush ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-3056.gif

Dabei seit: 15.11.2006
Beiträge: 644
Herkunft: Zell

Themenstarter Thema begonnen von steiner-airbrush
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein fazit nach mittlerweile langer Arbeitszeit: nix anderes mehr als Iwata Revolution. Hab auch eine Rich AB mit 0,3er Düse. Die Iwata mit 0,5er ist 20 Euro billiger und um einiges besser in sachen handling und sprühbild. und das mit ner größeren Düse. Irre

__________________
www.steiner-airbrush.de
06.10.2008 17:30 steiner-airbrush ist offline E-Mail an steiner-airbrush senden Homepage von steiner-airbrush Beiträge von steiner-airbrush suchen Nehmen Sie steiner-airbrush in Ihre Freundesliste auf
Astra101 Astra101 ist männlich
König


images/avatars/avatar-2920.jpg

Dabei seit: 05.04.2006
Beiträge: 772
Herkunft: Lampertheim

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Man kann noch anmerken das diese eine Schraubdüse besitz.
Preis ist mal super!

Gruß Daniel

__________________
Pistolen: H&S , Iwata, Revell
Kompressor: Euro-Tec 50A u. Sparmax Saturn 40A
Schneideplotter: Refine EH360
Farben: Schmincke, Hansa & Wicked
18.01.2009 00:16 Astra101 ist offline E-Mail an Astra101 senden Beiträge von Astra101 suchen Nehmen Sie Astra101 in Ihre Freundesliste auf
Kay2705 Kay2705 ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-3305.jpg

Dabei seit: 10.10.2003
Beiträge: 401
Herkunft: Hamburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hei,,

die Iwata ist eine echt super Gun.
Letztendlich verfügt Iwata über eine langjährige Erfahrung im Airbrushbereich.
Und ja sie stellen schon einige Produkte,anderer Hersteller in den Schatten.. großes Grinsen

Wie von Olliwood schon angeführt..es ist das Beste,was man für sein Geld bekommt....

Kay

__________________
Wer sein Wissen weitergibt,macht sich unsterblich
21.01.2009 14:34 Kay2705 ist offline E-Mail an Kay2705 senden Beiträge von Kay2705 suchen Nehmen Sie Kay2705 in Ihre Freundesliste auf
simka
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sali

Ich hatte diese Pistole auch, genauso wie ich jetzt wieder viele Hp-b`s als Schulungspistolen benutze. Und: Ich würde sie mir nicht wieder kaufen weil ich sie nicht mag. Für mein Empfinden ist die Revolution zu schwer und zu klobig und bei den alten hp-b`s ist z.B. die Hebelmechanik recht hart eingestellt.

Insofern - jedem das seine. Gut sind sie sicher allemal aber "das Beste" ist immer subjektiv Augenzwinkern

Gruess
simka
21.01.2009 15:03
steiner-airbrush steiner-airbrush ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-3056.gif

Dabei seit: 15.11.2006
Beiträge: 644
Herkunft: Zell

Themenstarter Thema begonnen von steiner-airbrush
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Design: Du sollst das ding nicht ansehen. Du sollst mit dem Ding arbeiten. Und das gute an der Revolution ist dass sie keine unnötigen spielerreien besitzt, wie z. B. MAC oder eine Nadelfeststellschraube, welche ohnehin nur entwickelt wurden um was "neues" anbieten zu können und somit einen höheren preis rechtfertigt. Du brauchst das zeug einfach nicht. und deshalb musst du es auch nicht bezahlen.

__________________
www.steiner-airbrush.de
21.01.2009 15:08 steiner-airbrush ist offline E-Mail an steiner-airbrush senden Homepage von steiner-airbrush Beiträge von steiner-airbrush suchen Nehmen Sie steiner-airbrush in Ihre Freundesliste auf
racer
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich habe hier einen HP-CRI mit 0,3er Düse und die ist schon gut. Da kann man fast so gut mit arbeiten wie mit der HP-B 0,2. Aber ich bevorzuge die Leichtern Hp-B´s und die Microns. mit den H&S modellen komme ich nicht so recht klar. Was nicht heißen soll das die schlechter sind. Es ist halt wie Simka schon sagte ne reine geschmackssache!!

Gruß Alex
21.01.2009 20:04
Sysiphus Sysiphus ist männlich
Systemadministrator


images/avatars/avatar-1030.jpg

Dabei seit: 19.04.2007
Beiträge: 521

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dies ist der Bereich "Erfahrungsberichte" und keine Diskussionsrunde, daher hab ich mal bei den Beiträgen aufgeräumt.

__________________
Gruß,
Sysiphus
- Technische Forenadministration -
24.01.2009 12:14 Sysiphus ist offline Beiträge von Sysiphus suchen Nehmen Sie Sysiphus in Ihre Freundesliste auf
Martin
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So jetzt kommt der eigentliche Testbericht:

Ich habe mich ebenfalls für das Billigsegment von IWATA entschieden, obwohl billig definitiv das falsche Wort ist.

Was gibts nun für knapp unter hundert Euro:

In meinem Fall eine IWATA Revolution CR
Die kommt schnöde im Pappkarton und Schaumstoff daher. Aber für wenig Geld braucht man keine tolle Hülle, denn die malt ja nicht mit.

Was dann aus dem Schaumstoff kommt, ist um so besser.

Der Korpus ist vollverchromt mit 0,5 er Schraubdüse und festem 7ml Farbbecher. Erste Vorteile gegenüber anderen Modellen fallen mir sofort ins Auge.

Die Becherinnenwand wurde wie von Iwata gewohnt feinpoliert, wodurch weniger Farbanhaftungen entstehen. Die komplette Pistole wiegt 97g, also genausoviel wie eine vergleichbare Evolution.
Das Chrom ist hochwertig, nicht zu vergleichen mit billigem Nickel anderer Pistolen, die Typenbezeichnung ist eingraviert.

Die Düse ist gehärtet und nicht wie bei deutschen Modellen aus weichem Neusilber. Die Haltbarkeit ist aus meiner Erfahrung ein Veilfaches höher. Die Düse ist konisch, nicht wie bei deutschen Modellen zylindrisch. Die Gefahr einer Verstopfung durch Farbablagerungen ist somit viel geringer. Die Düse muss nicht separat gereinigt oder ausgebaut werden.

Eine weitere und gewohnte Freude, die Pistole kommt mit Sprühbild, der Bedienhebel, die Nadelführung und die Nadelkappe wurden leicht eingefettet, alles ist außerordentlich leichtgängig.

Baut man die Pistole auseinander, ergeben sich ebensfalls einige für den Preis unerwartete schöne Überraschungen.

Erstmal; ja wo sind denn die Dichtungen?
Es gibt natürlich keine! was nicht ganz richtig ist, eine, die Nadeldichtung aus Teflon im Pistolenkörper. Sonst sind alle Teile sehr präzise, und kommen ohne weitere Dichtungen aus. Die Düse ist geschraubt (die Demontage der Düse entfällt), außer bei Austausch. Die Nadel und Düsenkappe haben Feine Gewinde, die ohne lästige Gummidichtungen auskommen.

Man kann also auch keine Dichtungen verlieren oder zum Aufquellen bringen.

Der Bedienhebel verbirgt eine Neuheit: Am unteren Ende befindet sich ein Zapfen, der in das Luftventil ragt, und einen relativ langen Bedienweg erzeugt. Somit dürfte im Gegensatz zu den anderen Modellen ein sehr feines Dosieren der Luftmenge möglich sein.
Sonst ist die Pistole Iwata- typisch aufgebaut.

Die Nadelkappe ist Trichterförmig nach außen geneigt, was wohl der großen Düßengröße und somit Farbmenge zu Gute kommen dürfte. Bravo! Im Gegensatz zur Infinity und Evolution endlich mal eine gescheite Nadelkappe für diese große Düsengröße. Bei den H&S Modellen führt die enge geschlossene Düsenkappe zum Spucken und Spränkeln bei hohem Farbausstoß.

Weiterhin gibt es einen Deckel für den Farbtopf, der pasgenau gefräst ist. sodass er auch beim umdrehen und schütteln der Pistole nicht abfallen kann, obwohl er nur aufgesteckt wird.

Bisher ist die Pistole eine mehr als gelungene Wahl im Segment unter Hundert Euro.
Vorteile wie keine offenliegenden Dichtungen, langer Hebelweg und trichterförmige Düsenkappe und geschliffener Farbbecher, dürften ihr im Gebrauch einige Vorteile verschaffen.

Wie die Handhabung genau ist, wird ab morgen getestet.

Martin hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
revo 72.jpg revo zerlegt 72.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Martin: 12.02.2009 22:55.

12.02.2009 21:06
custompainter001 custompainter001 ist männlich
König


images/avatars/avatar-2019.gif

Dabei seit: 22.03.2007
Beiträge: 799
Herkunft: oberösterreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Handhabung und das spritzbild bestätigen deine Ausführungen! Ich würd mir fürs Grobe nie wieder eine andere pistole kaufen... bin von meiner restlos begeistert.... der beste punkt ist allerdings die reinigung.... weniger aufwand um eine pistole sauber zu kriegen ist fast nicht möglich!

__________________
Meine Page : www.custompaint.at


12.02.2009 22:06 custompainter001 ist offline E-Mail an custompainter001 senden Homepage von custompainter001 Beiträge von custompainter001 suchen Nehmen Sie custompainter001 in Ihre Freundesliste auf
Martin
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe die Pistole nun einige Male eingesetzt unter verschiedenen Bedingungen.

Folgende Farben wurden verarbeitet:

Schmincke Aerocolor, Lesonal Basisfarben WB, Spieß-Hecker Basisfarben konventionell, Mipa Basisfarben konventionell, Lasurfarben aus eigener Mischung.

Prinzipiell lassen sich alle Farben ohne große Probleme durch die Düse bekommen. Die konventionellen Basisfarben funktionieren auch unverdünnt, wodurch das Spühbild aber merklich grober wird.

Die Düsenkappe verteilt den Luftstrom gut, sodass es keine Tropfenbildung, oder Spränkel bei flächigen Arbeiten gegeben hat. Allerdings lässt sich die Nadel mit aufgesetzter Kappe nicht von angetrockneter Farbe befreien.

Das Sprühbild ist feinzerstäubend und meiner Meinung nach nur bedingt für den flächigen Einsatz geeignet. Kleinere Modelle würden sich ohne Probleme grundieren, oder einfärben lassen, Flächen wie auf Helmen wären zu groß, um die sinvoll eingefärbt zu bekommen.

Für mittlere und feine Arbeiten ist die Pistole gut geeignet, es lassen sich gut kleinere Flächen, Logos, Outlines und Verläufe anlegen.

Für größere Farbverläufe ist der Strahldurchmesser zu gering. Somit ist aber im Feinbereich eine erstaunliche Genauigkeit festzustellen.


Sonstige Bemerkungen:
Für den Härtetest wurde die Pistole 2 Tage mit Basislack stehen gelassen, um den eintrocknen zu lassen. Die Farbe ließ sich danach gut aus dem glatten Becher entfernen. Einziges Manko, unten im Becher ist eine Rille, aus der nur schwer angetrocknete Farbreste zu beseitigen sind. Es empfiehlt sich die Pistole länger in Reiniger einzulegen. Der Durchgang zur Düse ist vom Farbbecher aus gut zu reinigen, lediglich angetrocknete Farbreste in der Düse erfordern mehrere Reinigungsdurchgänge, um alle Verschmutzungen zu beseitigen.

Der vorher erwähnte neuartige Hebel dosiert wie erwartet gut und man kann die Luftzufuhr mit einiger Übung gezielt dosieren, lässt sich aber nach der Demontage schwerer einsetzen, als die alte Variante.

Allgemein ist die Pistole gut für mittlere Detailarbeiten und kleinere flächige Arbeiten geeignet. Die Pistole ist durch den großen Farbbecher und leichten Griff kopflastig, lässt sich aber gut führen ( ich habe große Hände), bei kleineren kann es unkomfortabler sein.

Weitere Bemerkungen folgen später, wenn die Pistole mit Klarlack getestet wurde.
25.02.2009 12:56
Soulseeker Soulseeker ist männlich
Routinier


Dabei seit: 13.07.2008
Beiträge: 266
Herkunft: Jülich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo...

Habe heute morgen meine Iwata Revolution HB-Br mit 0,3er Düse bekommen.
Der erste Eindruck ist.....schwerer als meine Evo.
Die Nadel lässt sich schwerer nach hinten ziehen.

Ok...erst mal schwarz (Etac) in die Gun und ein paar Probestriche gesprüht.
Habe die Farbe 1:10 verdünnt.....kein Verlaufen der Farbe...das Spritzbild ist einfach nur genial.
Man kann die Farbe super dosieren...kein Vergleich zur Evolution.
Das ganze habe ich dann noch mit Weiss wiederholt....gleiche Farbe und Verdünnung.
Auch hier ein super Ergebnis.

Für mich steht fest...ab sofort nur noch Iwata.


Gruß
Markus

__________________
Ist ein Bauer, der seine Schafe haut, ein Mähdrescher?
04.03.2009 15:48 Soulseeker ist offline E-Mail an Soulseeker senden Beiträge von Soulseeker suchen Nehmen Sie Soulseeker in Ihre Freundesliste auf
et76
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Forum,

hab die 0.5er HP-CR heute ausgiebig eingeweiht.
Hab die neben meiner 0.35er Eclipse jetzt angeschafft, um größere Flächen zu brushen (Helihauben).

Bin begeistert. 2 cm großer Sprühkegel machen Flächen zum Kinderspiel.
Und im kleinen gehts fast so fein wie mit der Eclipse.

Alles mit Wicked Farben - gehen deutlich besser durch als durch die 0.35er.

Für die Kohle - bloss nix anderes :-)


Gruß

Tobias
16.01.2011 14:23
Technik-freak
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab sämtliche Iwata Modelle, auch die Neo Varianten, aber letztendlich scheint mir die revolution serie für anfänger wie profi am sinnvollsten zu sein
28.12.2011 16:09
mp76
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hätte mal eine Frage, ich bin Anfänger und weiß nicht was ihr unter großen Flächen versteht? Will meine 1:10 Karos lakcieren mit ein bischen einem Verlauf, also keine Bilder. Ist die hier genannte Postole (0.5er) dazu geeignet?
17.10.2012 13:23
Frank-M. Stahlberg Frank-M. Stahlberg ist männlich
Admin


images/avatars/avatar-3351.jpg

Dabei seit: 15.10.2004
Beiträge: 13.091
Herkunft: Worpswede/Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Für mittlere bis größere Flächen sicher sinnvoll, für Details aber eindeutig zu grob; da brauchst du eher eine 0,3er oder gar 0,2er Düse. Für die 0,5er ist auch nicht jeder Einsteigerkompressor geeignet, da sie schon einen erhöhten Luftverbrauch hat.

LG

frank

__________________


oder direkt zu Bildern von mir
http://www.stahlberg-art.de/airbrush.html
18.10.2012 07:24 Frank-M. Stahlberg ist offline E-Mail an Frank-M. Stahlberg senden Homepage von Frank-M. Stahlberg Beiträge von Frank-M. Stahlberg suchen Nehmen Sie Frank-M. Stahlberg in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Airbrush Forum » Airbrush » Erfahrungsberichte » Pistolen und Kompressoren » Iwata Revolution

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH