airbrush4you.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Airbrush Forum » Airbrush » Modellbau und RC-Cars » Faskolor auf Lexan » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Faskolor auf Lexan
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
LillC
Grünschnabel


Dabei seit: 08.01.2015
Beiträge: 2

Faskolor auf Lexan Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich habe mir ein China Airbrush-Set und eine Rehie von Faskolor Farben gekauft.
Die Düse der Pistole ist 0,2mm.

Kann mir wer Anhaltspunkte
A zur Verdünnung und
B zum Luftdruck geben?

Es sollen Lexan Karosserien gebrusht werden.

Ich bräuchte nur Anhaltwerte damit ich zumindest schon einmal Richtwerte habe um mich herranzutasten.

Ich danke euch

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von LillC: 08.01.2015 15:13.

08.01.2015 15:08 LillC ist offline E-Mail an LillC senden Beiträge von LillC suchen Nehmen Sie LillC in Ihre Freundesliste auf
Raeuberguard Raeuberguard ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-1278.jpg

Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 4.826
Herkunft: Neumünster, SH

RE: Faskolor auf Lexan Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da kommt es auch auch die Farbe selbst an, ich hatte die Faskolor noch nicht in der Hand, aber ich glaube mich zu erinnern, dass sie ziemlich identisch mit der Createx Classic ist. Augenzwinkern

Createx schreibt da ein wenig über das Arbeiten mit dieser FarbSerie:

http://www.createx.de/index.php/createx-airbrush-colors.html

Verdünnen solltest Du auf Lexan am besten mit dem Verdünner von Faskolor, Wasser geht zwar auch, verringert aber die Haftungseigenschaften der Farbe. Ohne Verdünnen kann es mit deiner 0,2mm Düse zu Problemem führen, Createx empfiehlt 0,5mm, ist aber auch ein wenig von der Geometrie von Düse und Nadel abhängig.

Ansonsten ist das Verdünnen vor allem ein Mittel, um die Farbintensität anzupassen und sanftere Farbübergänge zu erzeigen.

Druck ... schwer zu sagen, hängt nämlich auch sehr von der Pistole ab .. manche Pistolen brauchen etwas mehr Druck, um ein sauberes Spritzbild zu erzeugen .. andere weniger.

Je höher der Druck desto schwieriger das Arbeiten auf nichtsaugenden Untergründen wie Lexan. Immer "trocken" sprühen, mit sehr dünnen Farbschichten arbeiten, beim Airbrushen deckt auch eine opake Farbe nicht mit dem ersten Farbautrag. Als Anhaltspunkt: die Farbe darf nicht feucht glänzen nach dem Auftrag, sie muss direkt nach dem Auftrag bereits trocken aussehen.

Gruß,
Arne

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Raeuberguard: 08.01.2015 21:18.

08.01.2015 21:17 Raeuberguard ist offline E-Mail an Raeuberguard senden Beiträge von Raeuberguard suchen Nehmen Sie Raeuberguard in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Airbrush Forum » Airbrush » Modellbau und RC-Cars » Faskolor auf Lexan

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH