AS 189 Problem Luftfilterwechsel Wartung

  • Hallo,


    habe meinen as 189 mal gewartet, er brauchte ewig eh der Druck hatte und automatisch abgeschaltet hat, zudem war es so ca 30sec - 60sec sprühen danach waren 10 min oder mehr warten angesagt, das hat natürlich tierisch genervt.


    Erstmal etwas geölt, nur ein wenig am O-Ring.


    Was ich heute gefunden habe, ist der Luftfilter, Schraube am Zylinderkopf, der war dicht, da ging nichts mehr durch( daher war auch nie Wasser im wasserabscheider), also den Filter aus der Schraube gekloppt und gegen ein üppiges Stück Schaumstoff (ca 1cm *1cm, der dämpft das Kompressorgeräusch und filtert, ohne gehts noch schneller mit dem aufladen, ist aber auch lauter und Sprühnebel gelangt dorthin, wo er nicht hin soll) ersetzt.


    Jetzt ist er viel schneller auf dem gewünschten Druck, Test Automatik wenn der Tank voll ist mit ner 0.15 Düse InfinityCRPlus kann man bei ca 2 bar ca 1min45 bzw 0.4 Düse bei 2 bar ca 50 sec durchgehend bei gleichem Druck sprühen, dann brauch er ein kurze Pause eh er wieder voll ist und abschaltet, also für mich ein Riesenerfolg. (Bei Dauerlauf dürften noch ein paar sec mehr drin sein)


    Die Undichtigkeit an der Kopfdichtung aus Pappe wird die Tage auch noch abgestellt, da schiebt der nur die Luft so raus, also wenn das dicht ist dürfte er noch ein bissel effektiver verdichten.


    Korrektur nach der Abdichtung Kopfdichtung, er sprüht jetzt auf Dauerlauf und Automatik locker 2 bar 0.15 infinity gleichmäßig über 5 min durch (länger hab ich nicht getestet) und bei 0.4 infinity ca 1min15sec.


    Von 0 - 2,2bar brauch er ca 2min um voll zu werden, bis zur automatischen Abschaltung.


    Achso und alle Schrauben mal nachgezogen :D


    Vielleicht hilft das ja jemandem hier weiter ;)


    lg bummelfee

    Edited 2 times, last by die_kleine_bummelfee ().

  • Hab den Thread erst jetzt entdeckt, grausig was da teils verkauft wird. Den verstopften Luftfilter kann ich teilweise nach langer Nutzung noch nachvollziehen, aber eine undichte Zylinderkopfdichtung? Gut das Du handwerklich geschickt bist. Gewundert hat mich aber die Zeit die der Kompressor braucht die 3 Liter Kesselvolumen auf 2,2 Bar zu füllen. 2,2x3 Liter Kesselvolumen = 6,6 Liter. Bei ca 2 Minuten dafür fördert der Kompressor ja nur etwa 3-3,5 Liter pro Minute, bei ner angegebenen Ansauugmenge von 23l/min. Ich denke da muss noch mehr im Argen sein. Mein kleinster Kompressor fördert 8l/min. und pumpt meinen 4l Kessel in 3:10 auf 6 Bar.


    Die Zylinderkopfdichtung besteht bei Deinem Modell nur aus Pappe. Am leichtesten behebst Du das Problem in dem Du den Kopf abschraubst, nach Graten am Zylindergehäuse suchst und die abfeilst. Danach neue Dichtung rein, oder die Pappdichtung mit Teflonband umwickeln und nochmal verwenden.