Lebensmittelecht versiegeln

  • Hallo !
    Mir schwebt derzeit folgendes Projekt vor:


    Ich würde gerne für das Restaurant meiner Frau eine Schieferplatte mit asiatischen Symbolen veredeln und diese dann abschließend versiegeln.


    Der Haken: Das ganze soll zum anrichten von Sushi sein, muss also Lebensmittelecht werden.


    Weiß jemand wo man entsprechenden Lack beziehen kann ?


    Der einfache 2K Klarlack von Spraymaxx oder 1K Klarlack aus dem Baumarkt dürften für diesen Zweck wohl kaum geeignet sein oder ?

  • Du könntest eine Hartglasscheibe auf dem Schiefer anbringen (so ein Glas, wie es auch für manche Schneidbretter benutzt wird) Dann kann man den Schiefer inklusive Airbrush weiter klar sehen und das Teil kann ohne Probleme auch für Lebensmittel verwandt werden.
    Andere saubere Lösung: die Symbole mit Unterglasurfarbe malen und das ganze dann mit Klarglasur brennen.
    Bei Lacken kann ich dir keine verläßliche Auskunft geben, was da eventuell gehen könnte ...


    LG


    Frank

  • Eine Scheibe über dem Schiefer macht aus der Schieferplatte aber ein Sushiablagedings und keine Schieferplatte mehr ^^ Wäre in der Form für mich ein bischen übers Zeil hinausgeschossen


    Weitere Nachforschungen haben mich auf Kelterlack gebracht



    Ob das was wäre `


    Kelterlack

  • Diesen Lack dürfte hier im Forum wohl noch niemand im Bereich für Lebensmittel verwendet haben. Eine absolut verlässliche Aussage das dieser dafür geeignet ist wirst du hier kaum bekommen.


    Das beste ist, wenn du das Datenblatt vom Hersteller anforderst, eventuell findet man darüber etwas heraus, oder die Anfrage direkt an deren Support stellen.


    Grüße
    Harald

  • auch andere habe sich schon mit Airbrush und Lebensmittel befaßt.
    gib doch mal hier in die Such >Lebensmittel< ein und schreibe die Leute per PM oder email direkt an.
    oder Google und > airbrush Lebensmittel < .


    Lebensmittelfarben hat sogar der Forumsbetreiber (rechts oben klicken) in seinem Shop, den kannste auch fragen( PM an herterich oder email).
    ich glaube aber , da muß nix versiegelt werden.


    Guido

  • Ich denke auch das Franks Vorschlag mit der Glasplatte die einzig sinnvolle und realisierbare ist.


    Alle kunststoffhaltigen Überzüge scheiden sicherlich aus, weil sie i. d. R. nicht lebensmittelecht sind, bzw. zu weich/nicht schnittfest.


    Da bliebe einzig ein aufgebrannter transparenter mineralischer Überzug noch als Möglichkeit. Dazu bräuchtest du aber entsprechend temperaturbeständige Farben. (Aber letzlich ist so eine Glasur auch eine Art aufgeschmolzenen Glas und technisch vermutlich schwer oder garnicht umsetzbar)

  • Hi,


    das mit der Glasplatte funktioniert ja auch nur, wenn der Schiefer eine glatte Oberfläche hat, ist der Schiefer bruchrauh, was ja typisch wäre für einen Schiefer, liegt deine Platte ja nicht richtig auf, kann deswegen schneller brechen oder verkratzen.


    Eine andere Möglichkeit wäre, wenn du es nicht unbedingt farbig brauchst, könntest du es sandsrahlen oder gravieren.

  • Ich verfolge dieses Thema noch immer, und bin parallel auch weiterhin selbst auf der Suche nach einer passenden Lösung.


    Im Schiefershop24 werden fertig versiegelte und nach Gastro Norm zertifizierte Schieferplatten angeboten, eine Anfrage dorthin womit die versiegelt werden blieb leider unbeantwortet.


    Des weiteren habe ich dieses Produkt hier gefunden:
    Finalit Nr 20 ... soll eine Lebensmittelechte Versiegelung sein, allerdings auch höllisch teuer


    Alternativ habe ich noch dieses gefunden:
    Mellerud Stein versiegelung
    zwar günstiger aber die einzige Aussage zum Thema Lebensmittelechtheit konnte ich auf der Homepage des Herstellers in der Tips und Tricks Ecke finden .... hatte ein bisschen den Eindruck es wäre eine Art "Tim Taylor der HEimwerkerkönig" Aussage.

  • Hei Sangius!
    Ich habe deinen Link mal verfolgt und bin hier:
    http://www.amazon.de/gp/produc…=s9_dcbhz_bw_d0_g60_i1_sh
    bei Amazon gelandet, da steht ja, dass es lebensmittelecht ist. Ist aber wirklich schweineteuer.
    Bist du eigentlich mal dem Tellerbrushen-link gefolgt? Da hatte ich damals schon diesen extralink gepostet:
    http://www.schmuckschachterl.c…porzellanfarben/index.php
    Terakotta sollte Schiefer ja æhnlich sein und wenn es sein muss sollte man die Farben doch sicher auch durch eine Gun pusten kønnen. Und Schiefer vertrægt die Backofentemperatur 160 *C doch auch. Und dann ist es sogar Spuehlmaschinenfest.
    Der Kelterlack ist ja farbig, oder gibt es den auch in klar?
    Bin mal gespannt, wie es was wird...

  • Die Porzellanfarben habe ich mir angesehen, die Farben an sich sind auch vollkommen ok, nur muss die gesamte Schieferoberfläche ja Lebensmittelecht versiegelt werden.


    Für Zuhause mag es durchaus ok sein eine Schiefertafel unversiegelt zu nutzen, hätte da selbst auch kaum bedenken aber da es sich um eine Anrichtplatte für ein Restaurant handelt muss die Oberfläche vollständig versiegelt sein .... ich werde aber noch einmal eine Mail an den Schiefershop schreiben und fragen wieviel Grad die fertig versiegelten Schieferplatten aushalten um als Plan B dann eben eine versiegelte Platte mit Porzellanfarben zu veredeln

  • Da hatte ich letztens eine Diskusion mit einem Anwendungstechniker von Zweihorn.


    Autolack ist absolut nicht für solche Sachen geeignet........... hier empfehle ich dir einen Holzlack von z.B. Zweihorn, den VC9 Klarlack. Entweder als 1k-Material oder als 2k-Material verwendbar.


    Es geht auch jeder andere Lackhersteller für die Möbelindustrie, diese müssen u.a. "Lebensmittelecht" sein.

  • Der VC 9 ist aber nicht Lebensmittelecht .... Der SDF-H allerdings hat die Freigabe nach deutscher Lebensmittel und Futtermittel Norm .... So etwas suche ich :D nun muss ich noch sehen wo ich das Zeg herbekomme, wie das auch Schiefer hält und ob das Zeug auf Airbrushfarben Farben klappt

  • Es wird immer nur Lebelsmittelechtheit beachtet.
    Aber mir drängt sich hierzu eine Frage auf.
    Da Du geschrieben hast, es solle Sushi darauf zubereitet werden, was wohl bedeutet, es wird mit dem Messer darauf geschnitten, frag ich mich, welcher Lack das aushält. Wohl keiner.