Allgemeine Fragen zum Kompressor

  • Wie gesagt wollte ich dann ehr Motive und wenns geht auch Portraits brushen,den Hintergrund würde ich versuchen anderweitig zu gestalten und dann nur Details beim Hintergrund zu brushen.


    So ein selbstgebauter Kompressor scheint schon was richtig gutes zu sein,denn wenn man bedenkt das man dann 24-50L Luft zur Verfügung hat,dann ist das schon eine tolle Sache.
    Man muß natürlich auch den Platz dafür haben.
    Ich würde mich freuen wenn du die Zeit mal findest um da ein Tutorial zu machen,vielleicht sogar ein Video Tutorial in dem du alles erklärst,denn sowas findet man nicht wirklich bei YT und wenn dann nur auf Englisch und dann auch nur wo nix Wissenswertes dabei ist.


    Was bedeutet die Ansaugleistung bei einem Kompressor ???


    Ich gehe mal davon aus,das der Eingang größer sein sollte als der Luftausgang !?



    Danke nochmal das du hier dein Wissen kund tust und mir das so ausführlich Erklärst.

  • Momentan ersticke ich vor Arbeit, das Tutorial, wenn ich es jemals fertig kriege, soll umfangreich sein. Es gibt wie Du schon festgestellt hast eine Menge halbheriger Anleitungen, vermutlich aus dem Grund das sie nur von den Leuten verstanden werden sollen die wissen was sie tun. Man muss sich vo dem Gedanken verabschieden das man nur passende Teile zusammensteckt und fertig. Man kombiniert fremde Teile die nicht für den Zweck gebaut wurden, mit unpassenden Verbindungsleitungen zueinander zu einer völlig neuen Maschine. Die meisten können nicht einmal die Verbindungen realisieren, wenn sie selbst Adapter anfertigen, Gewinde schneiden, schweissen oder löten müssen.



    Die Ansaugleistung ist die Menge an Luft die vom Verdichter von Außen IN den Verdichter gesaugt wird. Dort wird diese Menge an Luft in einem Zylinder vom Kolben über einen Kanal mit viel kleinerem Querschnitt als der Zylinder gepresst, um einen Tank eben mit gepresster Luft zu füllen. Dabei geht aber Luft verloren, die an undichten Stellen vor oder während des Pressens entweicht und NICHT in den Druckkessel GEFÖRDERT wird.
    So kann es also sein das der Chinakompressor 24l pro Minute ansaugt, aber nur 8 Liter pro Minute in den Tank befördert. Somit stehen uns auch nur 8l pro Minute zum sprühen zur Verfügung.


    Ein Video zum Kompressorbau wird es von mir wohl nie geben, ich bin Deutscher und von daher Bürger des Landes mit dem langsamsten Internet Europas. Mein Upload liegt so bei 6Kb/sek., der Handyempfang ist schlecht und wie ein 3G Signal aussieht kennt mein Smartphone nur aus Ballungsgebieten. Hier wo ich wohne kann man während der Fahrt nicht mal telefonieren da die Funklöcher größer sind als die Stellen wo man telefonieren kann. LTE halten wir auch für ein Gerücht ;)

  • Ja es gibt leider nur halbherzige Anleitungen im Internet und gerade bei dem Thema Selbstbau sollten diejenigen die das mal umsetzen wollen,auch genau verstehen.


    Heißt das nun,umso mehr Luftansaugung ich habe,umso besser ist es oder ist eine geringe Luftansaugung genauso gut wie ne größere ?


    Ui da wohnst du ja quasi im Nirgendwo wenn du schnelles Internet nur aus Geschichtsbüchern kennst :D



    Noch ne Frage: werden die Kompressoren von Airbrush4You gut verpackt geliefert ?
    Ich frage weil zb der Sil Air 20A schon 17Kg wiegt,mit Kleinkram und mehr Verpackungsmaterial schätze ich das ganze mal auf runde 20Kg ,die Post bzw Pakete werden bei mir von einer Frau geliefert und die könnte so ein Paket recht...ich sag mal...zügig abstellen,wenn ihr wisst was ich meine :-P

  • Ruf mal bei airbrush4you an und frag wie sies verpacken, werden Sie Dir sicher gerne verraten. Normalerweise sollten auch Frauen 20Kg tragen können, wenn nicht, hat sie sich den falschen Job ausgesucht. Ich komme aus dem Zustellgewerbe und weiss das dort alle Mädels auch 20Kg heben können, also keine Panik.


    Was ich sagen wollte ist, das die Ansaugleistung völlig egal ist. Wichtig ist was am Ende davon im Tank landet, also die Förderleistung. Die wird aber so gut wie niemals genannt, weil diese Zahl kleiner ist als die Ansaugleistung, und Menschen immer genau das Produkt kaufen das höhere Werte hat.
    Bei Kameras wird nur auf die Anzahl der Megapixel geachtet, nicht auf die Größe des Fotochips. Der ist nämlich fast immer zu klein für so viele MP und erzeugt so Bildrauschen.
    Und wenn ein Händler den Kompressor mit 24l Normleistung oder Ansaugleistung bewirbt, und der ehrliche 2. Händler dasselbe Modell mit 8l, Fördermenge, wer denkst Du wird den Kompressor am Ende verkaufen?




    Zum Kompressorbau:
    Abgesehen von den mechanischen Problemen um alle Teile miteinander zu verbinden, muss man auch elektrisches Grundwissen haben. Der Kühlschrankverdichter wird normalerweise von einem Thermostaten im Kühlschrank gesteuert. Diese Kabelverbindung muss man kurzschließen, damit der Verdichter überhaupt läuft. Dann muss man den Verdichter an den Druckschalter anschließen und selbigen via Schukostecker ans Stromnetz. Für mich kein Problem, ich habe auch mein Haus selber neu verdrahtet und baue sonst auch schwere Drehstrom-Maschinen...
    Aber ich erlebe es öfter in meinem Bekanntenkreis das an Steckdosen gefummelt wird ohne die Sicherung rauszudrehen, oder die Erde bw. den PE Schutzleiter einfach nicht benutzt.


    Das kann wirklich, WIRKLICH böse ins Auge gehen, immerhin haben wir am Kompressor überall Metallteile. Schon alleine deswegen muss man sich höllisch überlegen was man wie im Tutorial schreibt. Ich habe derzeit ein Gewissensdilemma. Wen ich das Tutorial kurz schreibe, dann fehlen viele sicherheitsrelevante Dinge. Schreibe ichs ausführlich, wirds eh nicht vollständig gelesen und irgendwer röstet sich dann doch selber.



    Ich habe mir schon oft anhören müssen, das man die Sachen die ich baue nicht selber bauen kann, darf oder sollte, und diese Vorurteile basieren ja immer auf mindestens einen ders total verbockt hat. Die Dummheit der Menschen kennt keine Grenzen und ich liebe die Darwin Awards.


    Aus meinem Bekanntenkreis fummelt auch keiner an Strom rum, weil sie alle schon mal nen Schlag bekommen haben... Aber nunja, wer testet ob ein Kabel unter Spannung steht indem er mal kurz gegen das Kupfer tippt... Es ist eben kein Weidezaun unter Strom...




    Eines will ich aber och loswerden. Es gibt im Internet ja geug "halbherzige" Bauanleitungen. Ich habe damals die Anleitung von Herrn Haider benutzt:
    http://www.h-haider.de/bauanleitung.pdf


    Ein paar Dinge habe ich anders gemacht, so bin ich der Meinung das die Druckentlastungsleitung nicht erforderlich ist. Bei Baumarktkompressoren macht sie Sinn, aber der Kühlschrankverdichter kann immens mehr Druck als 6 Bar erzeugen und hat keinen Problem gegen 4 Bar anzufangen zu pumpen. Auch das Rückschlagventil habe ich weggelassen da der Verdichter von selbst dicht genug ist. Aus diesem Grund kann man auch auf das T-Stück verzichten. Das Sicherheitsventil habe ich einfach in ein Gewinde des Druckschalters geschraubt.
    Die Anleitung ist aber auch schon etwas älter, so bekommt man die Kompressoraggregate def. NICHT mehr auf dem Schrottplatz. Durch den hohen Kupferanteil werden sie selbst verwertet. Verschwende keine Zeit mit der Suche nach einem Verdichter auf der Straße. Entweder hast Du einen ausrangierten Kühlschrank parat, holst selber einen aus den Kleinanzeigen ab zum Ausschlachten oder investierst 30 bis 40 Euro bei ebay.


    Bei dem Öl war ich sogar echt schlampig. Ein Kompressor hat gar kein Öl bekommen sondern nutzt das Schmiermittel was auch im Kühlschrank verwendet wurde, ist ja nicht alles flüchtig. Ein anderer hat Automatikgetriebeöl drin, und der dritte 10W40 Motoröl. Bisher hatte ich nie ein Problem. Beim Selbstbau kannst Du allerdings ohne Probleme für 30,- Euro den Verdichter gegen einen anderen ersetzen, sollte er jemals kaputt gehen.

  • Vorsicht mit dem Kühlmittel https://de.wikipedia.org/wiki/Kältemittel


    Zitat: WIKIPEDIA
    Die chlorierten Kohlenwasserstoffe (FCKW, HFCKW) wurden in den 1990er Jahren durch eine Vielzahl von fluorierten Kohlenwasserstoffen (FKW, HFKW) ersetzt. Diese lediglich mit Fluor halogenierten Kohlenwasserstoffe besitzen kein Ozonabbaupotential, dafür aber ein zum Teil erhebliches Treibhauspotential. So trägt das häufig verwendete HFKW R-404A rund 3.900-mal stärker zum Treibhauseffekt bei als Kohlenstoffdioxid.


    Meine Verdichter besorgte ich bei einem Recycling-Betrieb für einen Obolus in die Kaffeekasse. =)


    Gruß Wäller

  • Bei uns war nichts zu machen beim Recyclinghof. Dort standen die Teile zwar rum, aber verkauft wurde nichts, Firmenpolitik.
    Auch bei Feuerlöschern dasselbe Spiel. Auf dem Hof standen zich Stück herum für den Metallschrott, zu alte Technik. Aber verkaufen tut da keiner auch nur einen, selbst wenn man ihnen weit mehr als den Schrottpreis zahlen möchte.


    Was bedeutet für Dich denn Obulus? Für 30,- gibts ja auch welche bei ebay. Für nen Fünfer das Stück wurd ich mir auch gleich wieder 3 Stück holen, ich habe noch ausgemusterte Mini-Feuerlöscher bekommen als Drucktank.

  • Die Feuerlöscher waren abgelaufen habe ich direckt von Gloria Service, 5€ pro Stück für die Kaffeekasse.
    Die Verdichter ebenso 5€ pro Stück für die Kaffeekasse.


    Ich war damals mit dem Fahrschulfahrzeug unterwegs und sagte wir brauchen die Teile für unsere Druckluft-Bremsanlage.


    Gruß Wäller

  • Da hast Du wirklich Glück gehabt. Wenn Du mal wieder was bekommen kannst, nehm ich Dir bei dem Preis gerne bis zu 3 Exemplare pro Teil ab :). Momentan sind die Preise für gebrauchte Verdichter bei ebay wieder bei 40,- Euro. So viel Geld geb ich für den reinen Bastelspass nicht aus. Schon allein weil der Verkauf von gebrauchten selbstgebauten Kompresoren hier nicht erlaubt ist.

  • Ich werde es wahrscheinlich so machen,das ich bei Aurbrush4You anrufe und sage das sie es dann (sobald ich dann bestellen kann) so schicken,das es an kommt wenn ich einen freien Tag habe,dann brauch ich der Postfrau das nicht antun,denn wer weiß wie sie es vor die Tür knallt....da bin ich dann doch lieber dabei und trage es selbst hoch.


    Also ich persönlich würde einen Eigenbau-Kompressor nicht selbst zusammen bauen.
    Ich würde zwar zusehen das ich die Teile besorge,aber für die 2 verschiedenen Bereiche würde ich je Fachpersonal,also Leute die davon auch Ahnung haben,ran holen.


    Genau diese Anleitung habe ich auch schon,aber ich würde da persönlich auf Nummer Sicher gehen und die paar Sicherheitsrelevanten Sachen auch mit einbauen/lassen.


    Ich würde nen Baumarkt Kompressor kaufen (70€ mit 24L Tank) und da dann alles weitere drauf packen.
    Bei nem 5er pro Aggregat würde ich gleich 4 nehmen,2 zum verbauen und zwei als Ersatz,sofern auch alle noch funktionieren.
    Bis jetzt hab ich noch nix gefunden wo ich sowas in meiner Gegend bekommen kann,hab aber allerdings auch noch nicht viel geschaut.


    Bis das aber mal umgesetzt werden kann,sofern es überhaupt mal umgesetzt wird,bis dahin werde ich dann mit dem Sil Air 20A arbeiten,wenn ich ihn dann bald bestellen kann.

  • Hallo Barni,


    dein Vorschlag finde ich gut, denn ich habe es ebenso gemacht, ich kaufte einen Baumarktkompressor für 200 Euro ( 50l Tank , 412 l/min von Scheppach ).


    Ich habe die Möglichkeit diesen draußen in der Halle zu stellen und von dort aus, zog ich einen 15 Meter langen Schlauch nach innen zu meinen Platz, ich schraubte einen Wasserabscheider mit Druckluftminderer daran, den ich an dem tisch anschraubte.


    Der Kompressor habe ich auf 5 bar begrenzt unten, im Hobbyraum kommen dann noch 4,5bar an, mit diesen Druck kann ich super variieren, am Tisch festgeschraubten Abscheider. Ich nutze meistens 1,7 bar, beim reinigen auch mal etwas mehr.


    Ich kann ca. gefühlte 10 Minuten spritzen, bis der Kompressor ca 1 Minute wieder läuft und den Tank wieder voll macht. Ich habe es noch nicht genau gemessen. Wichtig war mir bei diesem Vorhaben, das es keine undichten Stellen gab, da ich den Kompressor auf Dauer Ein gestellt habe, man hört dann ein Summen von draußen, wenn der dann läuft.


    Vor dieser Geschichte kaufte ich mir gebrauchte Kompressoren für Airbrush, welche aber entweder heiß liefen und die Leistung nicht mehr erbrachten ( 1bar bei Dauer drücken ) oder sie qualmten, ersteres war ein Revell mit Tank.


    Die Tage fahre ich noch mal nach H&S und besorg mir eine Ultra 2in1, da meine Revell IDB 750 doch etwas ungenau ist.


    Ich hoffe ich bin nicht all zu weit am Thema vorbei geschliddert.


    Grüße


    Helferlein

  • Ich denke er meinte das er einen leisen Kühlschrank Verdichter auf einen Baumarktkompressor setzen möchte, das ist die einfachste Variante des Selbstbaus. Da reichen die 79,- Euro Teile super aus.



    Ich habe mir in der Nachtschicht-Pause mein Tutorial angesehen und etwas dara weiter gearbeitet. Mir fehlen vorallem noch Bilder von den verschiedesten Baumöglichkeiten ud natürlich die Rechte zur Nutzung daran. Insbesondere Druckkessel aus Feuerlöschern, Verbindugsmöglichkeiten, evtl. Druckkörper aus Plastikflaschen etc, alles schon hier mal gesehen. Bisher habe ich nur von einem freundlichem Mitglied Bilder bekommen. Textlich ist alles fertig geschrieben, das pdf ist aber bereits jetzt 15MB groß.



    Frage an die Admins, wenn es fertig ist, soll/kann es hier im Forum fest gespeichert werden zum Abruf?

  • Nur ein wenig @ Helferlein :D


    Ich hab ja nicht vor mit einem Baumarkt-Kompressor zu arbeiten,da ich nicht die geeignete Umgebung dafür habe wegen dem Lärm.
    Das eigentliche Thema wegen dem Baumarkt-Kompressor war einen Umbau damit zu machen,also den Verdichter runter und dafür Verdichter von Kühlschränken oder Kühltruhen drauf zu machen,dann kann man ihn auch drin verwenden,weil er dann eben leiser ist (wie nen Kühlschrank halt).


    Bevor das ganze wenn überhaupt in die Tat umgesetzt wird,werde ich mir den Werther Sil Air 20A holen.


    Als neue Gun kann ich dir auch die Evoltuion Silverline von H&S empfehlen,die ist gut als Allrounder und wenn man sie als 2 in 1 nimmt,hat man alles nötige da.
    Wenn du also eh direkt dort hin fährst,dann schau dir auch mal diese an.



    MfG Barni

  • Ja das werde ich machen, ich habe halt ein sehr begrenztes Budget wegen meiner Krankheit, die angelegten Reserven aus meiner Firma sind ja bald weg, aber sobald mir besser geht, geht's wieder ans Werk. Solang muss ich eben sparsam sein, daher die Ultra, werde mir aber alle ansehen die es dort gibt.


    Danke für den Tipp.

  • Quote

    Original von Hellhamster
    Frage an die Admins, wenn es fertig ist, soll/kann es hier im Forum fest gespeichert werden zum Abruf?


    Wenn es soweit ist, dann können wir da gern drüber reden. Die Rechte an den Bildern müssen natürlich geklärt sein bzw. entsprechende Quellenangaben vorliegen.

  • In welcher Form müssen die Rechte vorliegen? Bisher habe ich bis auf ein Bild aus den Wikipedia Commons nur selbst emachte Bilder verwendet. Es fehlen nur noch einige Bilder, ansonsten fertig.

  • Oh das is natürlich schlecht und ja da muss man schon auf sein Budget achten.
    Ich glaub eine gute und Preiswerte Pistole gibts auch noch von Iwata,die Neo CN heißt die glaube ich.
    Aber es ist auch gut eine Einheimische Firma zu unterstützen.
    Ich wünsche dir eine schnelle Genesung und eine gute Besserung Herlferlein.



    @ Hellhamster: da biste aber doch recht zügig voran gekommen.

  • Kleiner Hinweis:


    Der Thread wurde gestartet mit dem Titel "Allgemeine Fragen zum Kompressor".


    Bitte einen neuen Thread aufmachen, wenn das Thema wechselt.


    Hintergrund: das Forum wird gern per Stichwort-Suche genutzt, bei den Suchergebnissen werden die Titel der Threads angezeigt, in dem das Stichwort gefunden wurde. Wenn also jemand nun mit dem Stichwort "Schablone" sucht, dann wird ihn der Titel "Allgemeine Fragen zum Konpressor" ziemlich irritieren.


    Vielen Dank.


    Ich habe die offtopic-Beiträge in einen neuen Thread mit entsprechendem Titel verschoben.

  • Nochmal ne doofe Frage:


    Ich hab zwar heute schon mit Airbrush4You telefoniert und meine erste Frage hat sich genau um diese Frage ,die ich gleich stellen werde, gedreht,aber leider hab ich das durch Müdigkeit der Nachtschicht schon wieder vergessen und mir ist es einfach zu peinlich deswegen nochmal dort an zu rufen :D :D :D


    Die Frage war: Wird ein Öl-Kompressor mit dem ersten passenden Öl geliefert ?
    Logischerweise sollte das ja so sein,weil man sonst noch nix mit dem Kompressor anfangen kann.
    Ich bin einfach zu müde und muss wirklich langsam mal ins Bett :steine:

  • Ich kenne natürlich nicht alle ÖlKompressoren aber ich glaube, die werden alle mit dem passenden Öl geliefert.
    Das ist meist(oder immer?) ein Spezialöl.


    Übrigends, falls es eine männliche Stimme bei Airbrush4You war, war das bestimmt der Frank.
    Er ist hier der Forumsbetreiber und liest vermutlich auch diesen Beitrag.


    Gruß , Guido

  • Ja es war eine männliche Stimme und das mit dem Öl war auch gleich meine erste Frage,also ob es auch mitgeliefert wird (wäre ja halt sonst sinnlos weil man den Kompressor nicht nutzen könnte bis man erst noch das passende Öl gekauft hat).


    Ich hatte ihn wegen dem Werther Sil Air 20A gefragt.


    Meine zweite Frage war dann wegen der Verpackung und er sagte mir,das beim Transport alles gut geht und höchstens einmal im Jahr was zu beanstanden war.
    (Ich hoffe dieses Jahr gab´s schon den Fall) :D


    Und er sagte mir das ich das Paket dann besser auf die Poststelle bringen lassen sollte anstatt es an einen bestimmten Ort legen zu lassen,weil ich sonst nicht die Möglichkeit habe was zu machen wenn schon am Karton zu sehen ist,dass das Paket beschäftigt ist.
    Danke nochmals für diesen Tipp,da hatte ich nicht dran gedacht.
    Aber wollte der Postfrau eh nicht unbedingt die 20 Kilo antun und wenn sie es auf die Poststelle bringt,dann wird sie evtl ne Sackkarre nutzen.