Airbrush Glaskunst

  • Hallo!


    Gleich vorweg: Erwartet bitte nicht zu viel, ich bin absolute Anfängerin und nur zum Airbrushen gekommen, weil das Malen auf einer senkrechten Glaswand mit Pinsel nicht so gut funktioniert hat, wie ich es mir vorgestellt habe. Technisch habe ich noch einiges nachzuholen, aber mit dem Bild bin ich ganz zufrieden. Ich weiß nicht, ob die Bilder jetzt in der richtigen Reihenfolge hochgeladen werden, aber ich versuche es mal :)


    Bemalt wurde eine ca. 2 x 2 Meter große Glasfläche im Eingangsbereich einer Schule. Dementsprechend soll auch das Motiv als Metapher für das Schulleben und die Entwicklung der Schüler stehen.


    Material: Reliefpaste und GlasArt-Farben von Marabu.


    Liebe Grüße

    Sophie

  • Hey!


    Ich finde sie sehr gelungen und passend für eine Schule! Dafür würden sich manche Leute nicht schämen selbst wenn sie schon länger mit dem Airbrush umgehen!


    Gute Entscheidung die Fotos hier zu zeigen! Ich finde es spannend wie das ganze auf Glas aussieht, denn bis jetzt hab ich an die Möglichkeit eigentlich nicht gedacht! Gefällt mir aber wie gesagt sehr gut, auch weil die Farben im Gegenlicht recht lebendig wirken! Wenn ich das meiner Tochter zeige, weiß ich was ich als nächstes bei ihr im Zimmer machen muss! ;)


    Nachdem ich gar keine Erfahrung mit Farben auf Glas habe, lassen sich die wieder abwaschen, oder überstehen die den nächsten Frühjahresputz?

  • Danke!


    Die Marabu-GlasArt-Farben sind wischfest, mit Wasser kann man also auf jeden Fall drüberwischen. Stinknormaler Glasreiniger von DM geht auch, habe ich bemerkt. Man darf nur nicht rubbeln, sonst geht die Farbe ab. Nagellackentferner (auch Acetonfrei) entfernt das Zeug dafür besser als der vorgesehene Reiniger.


    Beachten würde ich außerdem:

    1) Durch die Transparenz sieht man jede Farbdichteänderung extrem, also sieht es schon fleckig aus, wenn man nur ein kleines bisschen ungleichmäßig sprüht. Aber das könnt ihr vielleicht besser als ich.

    2) Die Farbe ist sehr klebrig. Habt ihr sie einmal auf den Händen, lässt sie sich zumindest für die nächsten paar Stunden nicht mit Wasser und Seife abwaschen. Auch in der Airbrush neigt die Farbe teilweise dazu, klebrig zu werden. Dann bilden sich Farbstückchen oder eine Art Faden, der aus der Düse herauskommt. Das ist aber nicht weiter schlimm, dann muss man eben reinigen. Ich würde aber empfehlen, beim Verdünnen lieber etwas großzügiger zu sein. Ach ja, und transportiert die Farben nicht in Taschen, die euch etwas wert sind. Mir ist eine Farbdose (keine originale, eine, in der ich eine selbstgemischte Farbe aufbewahrt habe) aufgegangen und nun habe ich das Zeug in meinem ganzen Rucksack verteilt. Das bekomme ich da nie wieder heraus...

    3) Obwohl man die weiße Farbe bei Tageslich kaum sieht, vor allem in Kombination mit anderen Farben, leuchtet sie bei Dunkelheit, bzw., wenn es auf einer Seite des Fensters deutlich dunkler ist, dafür sehr. Diesen Effekt kann man sich zu Nutze machen, will man ihn jedoch vermeiden, sollte man die weiße Farbe entweder gleichmäßig im Bild verteilen oder so gut wie möglich weglassen.


    Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Zimmerfensterbemalen :D

  • Danke!

    Die schwarzen Umrisse habe ih mit Reliefpaste gemalt, mit Airbrush "nur" alles, was bunt und flächig ist.


    LG Sophie

  • Oh, ich habe gerade bemerkt, dass dieses Thema im falschen Bereich gelandet ist... tut mir leid! Kann man das irgendwie verschieben?

    Ja, kann man .. ist nun am richtigen Platz, alles gut. ;)

  • Schön das Du uns die Bilder zeigst.

    Airbrush auf Glas habe ich bisher weder versucht noch gesehen, von daher ist es eine tolle Abwechslung und zeigt einmal mehr wie vielseitig diese Technik eingesetzt werden kann.

    Für deinen Erstversuch ist es auch absolut klasse geworden, keine Laufnasen oder ähnliches.


    Gruß Kai