Posts by Kai

    Ich würde sicherheitshalber auch alle Steine auseinander bauen und nur die sichtbaren Bereiche der Steine bemalen, denn sonst werden sie hinterher sicher nicht mehr zusammen passen da die Lackschicht zu dick aufträgt.


    Gruß Kai

    Moin René,


    auch wenn ich Dich enttäuschen muß: Nein das Forum ist nicht umgezogen, nur ziemlich tot.

    Vor fünf Jahren sah das glaube ich noch etwas anders aus. Ich habe auch keine Ahnung wo

    alle abgeblieben sind, vielleicht ist Airbrush nur out oder alle sind nur noch auf facebook.

    Nun zu Deiner Frage: Ich fürchte, daß Du das Knall/Zisch-Geräusch nicht wegbekommen wirst.

    Bei mir gibt es das gleiche Problem, weshalb ich auch nicht malen kann wenn meine Frau schläft.

    Dem Junior hingegen ist das völlig egal :) .


    Viele Grüße

    Kai

    Schön das Du uns die Bilder zeigst.

    Airbrush auf Glas habe ich bisher weder versucht noch gesehen, von daher ist es eine tolle Abwechslung und zeigt einmal mehr wie vielseitig diese Technik eingesetzt werden kann.

    Für deinen Erstversuch ist es auch absolut klasse geworden, keine Laufnasen oder ähnliches.


    Gruß Kai

    Mach“ Dir nichts draus das Du so wenig Zeit zum brushen hast, solche Phasen hatte ich auch schon. Gerade als mein Sohn noch klein war ging nicht viel aber jetzt habe ich da schon wieder viel mehr Spielraum. Zum Beispiel habe ich an meinem New York Bild fast ein Jahr gemalt ( immer mal wieder ein bis zwei Stunden am Abend oder Wochenende).

    Ich habe für mich festgestellt dass es besser ist lieber kontinuierlich nur wenig zu malen, als darauf zu warten das man mal richtig Zeit hat um was zu schaffen.


    Gruß Kai

    Schöne Farben - das wertet die Ecke enorm auf.

    Ist das so etwas wie eine Sitzecke im Garten?

    Sieht auf jeden Fall sehr gemütlich aus.:thumbup:


    Gruß Kai

    Auch von mir ein <3-liches Willkommen hier.

    Ich denke auch, dass es das beste sein wird sich von einem Airbrushhändler beraten zu lassen.

    Es gibt da auch so ein Sprichwort: „Wer billig kauft, kauft zweimal.“ 8o

    Ich hoffe daß Du trotzdem weiter am Ball bleibst und Dich nicht von diesen anfänglichen Problemen vom Malen mit der Airbrush abbringen lässt.

    Ich weiß noch das ich, als ich damals damit anfing, auch hier und da einige Probleme hatte, die allerdings auf meiner Unwissenheit beruhten. Das führte dazu dass meine Airbrush nach dem ersten Projekt erstmal für gut ein Jahr in der Schublade verschwand.

    Erst durch Zufall und den Neustart mit etwas mehr Wissen im Hintergrund funktionierte es auf einmal - das ist jetzt ca.30 Jahre her (OMG).


    Viele Grüße

    Kai

    Hallo Andreas,


    ja die Zeit vergeht bei solchen Pausen wie im Flug.

    Ich habe leider auch zur Zeit eine unfreiwillige Pause zu fassen, aber ich hoffe diese in der zweiten Jahreshälfte wieder zu beenden.

    Dann ist aber auch schon wieder fast ein halbes Jahr um.

    Abgesehen von den Schwarzweiß-Portraits habe ich auch nur drei farbige Bilder auf Leinwand gemalt und daher nicht soo viel Erfahrung damit in Farbe zu arbeiten, aber ich habe für mich festgestellt daß sich einige Farben auf Leinwand sehr schlecht kratzen lassen und andere wiederum ganz gut.

    Ich bin auch der Meinung dass man es sich nicht unnötig schwer machen muss und durchaus verschiedene Techniken kombinieren kann sofern es sich auf dem Untergrund realisieren lässt.

    Zum Beispiel beim satten Schwarz könnte man auch mit einem Fineliner für die „ausgefranste“ Felsstruktur arbeiten, allerdings könnte man dann auch kratzen, was Du ja nicht willst8o.

    Bei sehr deckenden Farben wie aus der Dose kann man ja glücklicherweise auch immer wieder drüber gehen und so nach und nach alles ausarbeiten (ist dann natürlich auch keine so schnelle Nummer).

    Ich fürchte Du musst einfach doch etwas Geduld aufbringen und Dich da durchbeißen, aber auch da gibt es am Ende meistens zwei Belohnungen:

    1. meistens ein sehr gutes Ergebnis das einen auch etwas Stolz macht

    2. eine Erfahrung die dafür sorgt, dass die nächsten Bilder noch besser werden.

    Für mich ist es so das ich heute (zumindest teilweise) ein Level erreicht habe auf dem zurückblickend einige meiner früheren Vorbilder garnicht waren.

    Und das ganze relativ unbemerkt von mir selbst. Erst mit einer Betrachtung alter Bilder ist mir das aufgefallen und das ganze kommt einfach nur davon kontinuierlich weiter gemalt zu haben.

    Was ich damit sagen will ist das man sich nicht von kleineren Rückschlägen davon abhalten lassen sollte sondern einfach am Ball bleiben muss.

    Selbst wenn das aktuelle Bild jetzt nicht alles in den Schatten stellen wird, gleich mit dem nächsten beginnen.

    Ich habe auf meinem Schreibtisch auch schon die nächste Leinwand stehen, die mich jeden Tag provokativ angrinst.

    Also mach einfach weiter, das wird schon.


    Gruß Kai

    Zitat Andreas:
    Ich hab jetzt gute 2 Jahre kein Airbrush mehr in der Hand gehabt , aber nachdem ich deine und ein paar andere Werke hier im Forum gesehen habe bin ich irgendwie wieder motiviert was zu machen!


    Dann hat es sich für mich auch schon gelohnt. ;)


    @Guido:

    Mit der persönlichen Note ist das ja beim Fotorealismus immer so eine Sache.

    Da kann es mit der persönlichen „Handschrift“ schon mal schwierig werden.


    Ich versuche mit der Airbrush schon immer recht realistisch zu arbeiten, bei anderen Techniken bin ich da irgendwie schon freier unterwegs, warum auch immer.

    Letzten Endes male ich aber auch aus Spaß an der Sache und mir gefallen meine

    Bilder schon oft recht gut, auch wenn ich mich gerne weiter steigere was die

    Qualität angeht. Da ist mir die Meinung anderer relativ Wurscht, auch wenn ich mich

    natürlich freue wenn auch andere sie mögen.

    Und ich finde so einen Austausch wie hier im Forum unter Gleichgesinnten auch

    immer ganz gut um mal andere Perspektiven zu hören.


    LG

    Kai

    Moin Andreas !


    Es freut mich sehr dass Du Dir die Zeit genommen hast so ausführlich die einzelnen Punkte herauszuschreiben. Bei dem ein oder anderen Punkt weiß ich auch gleich was Du meinst.

    Zum Beispiel das „Glasauge“ von Harrison Ford liegt vermutlich daran, dass es etwas heller ist als das andere. Ist mir beim malen aufgefallen aber wie das manchmal so ist hatte ich

    Sorge es zu „verschlimmbessern“ wenn ich es abdunkle.

    Es ist nicht so dass ich es immer genau so hinbekomme wie ich möchte und wenn man zu lange auf so ein Bild schaut, sieht man manche Dinge einfach nicht mehr und da tut ein neutraler Blick wie in deinem Fall ganz gut.

    Man muss ja auch kein Koch sein um zu sagen dass einem etwas nicht schmeckt ;).

    Gerade da ich ja auf Leinwand male bin ich, was Ausbesserungen anbelangt, auch immer etwas eingeschränkt. Ich nenne das mal den menschlichen Makel, sonst wäre es vielleicht

    auch zu sehr „fotokopiert“. Allerdings versuche ich natürlich auch immer möglichst

    nah am Original zu bleiben ohne nun wirklich darauf zu achten ob jede Pore richtig

    sitzt (da habe ich dann auch nicht die Lust und Geduld zu).

    Nichtsdestotrotz freue ich mich über so eine Kritik mit der ich etwas anfangen kann.

    Wenn diese berechtigt ist und konstruktiv (wie bei Dir jetzt) habe ich auch keine Veranlassung

    da irgendwie eingeschnappt oder beleidigt zu sein.


    Viele Grüße

    Kai

    Hallo Andreas,


    ich freue mich sehr das Dir mein Arnold Schwarzenegger Portrait am besten gefällt, aaaber

    zu sagen daß bei allen Portraits etwas nicht stimmt, ohne zu sagen was es denn sei, finde ich

    schon ein bisschen unfair. Ich würde ja auch gerne wissen was ich Deiner Meinung nach verändern

    müsste um sie besser zu machen. Leider kann ich auch zu den Bildern die Referenzen nicht

    einstellen ohne gegen Urheberrechte zu verstoßen, denn sonst könnten wir gemeinsam auf

    die Suche nach den Details gehen.


    Viele Grüße

    Kai

    Sehr starkes Portrait von Dir.

    Schade, dass man nur noch so selten etwas von Dir hört und sieht.

    Da hat Corona tatsächlich doch etwas positives bewirkt.


    Viele Grüße

    Kai

    Sieht sehr gut aus !

    Einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich aber doch

    (auch wenn es für dieses Bild evtl. zu spät ist/vielleicht für den Fall dass etwas ähnliches in Zukunft mal ansteht): und zwar sollten die Steinplatten auf dem „Fußboden“ zum Betrachter hin größer bzw. zum Horizont hin kleiner werden, damit es perspektivisch besser passt.

    Ich dachte nämlich erst es handele sich um ein Fenster allerdings hätten dann die Blumentöpfe in der Luft gestanden und die helle Lichtkante wäre für eine Fensterbank unpassend schief gewesen.


    Viele Grüße

    Kai

    Hallo!


    Hier jetzt mal mein aktuelles Portrait von Emma Watson.

    Ich komme leider in diesem Jahr kaum zum brushen obwohl ich es mir vorgenommen hatte.

    Aber manchmal hat das Schicksal halt andere Pläne.

    Nichtsdestotrotz möchte ich Euch mein letztes Bild nicht vorenthalten, es ist (mal wieder) auf Leinwand im Format 40 x 40 cm und mit Schmincke Aero Color Schwarz gemalt worden.

    Ich hätte es hier schon früher gezeigt, aber aufgrund der Unerreichbarkeit des Forums halt erst jetzt.

    Ich hoffe wie immer es gefällt.


    Viele Grüße

    Kai

    Ich konnte das Forum ewig nicht erreichen, dachte schon es sei mangels Interesse abgeschaltet worden. Reiner Zufall dass ich noch mal reingeschaut habe. Trägt auf jeden Fall nicht zu einer gesteigerten Beteiligung bei.


    Gruß Kai