Posts by Sprühfix

    ich habe auch keine Erfahrungen mit Lego lackieren.

    aber für die meisten Kunststoffe gild: anschleifen, reinigen, Kunststoffprimmer drauf, lackieren

    Guido

    Die Iwata Neo ist nur eine durchschnittliche Pistole, ich hatte auch eine.

    Nachteil ist: sie hat nur 1 Düsengröße(0,35 glaube ich)

    die anderen Iwata`s sind besser, zum Teil deutlich.

    aber es ist natürlich eine Preisfrage.


    auch H&S baut prima Pistolen.

    wichtig am Anfang wäre gewesen: mit 2 Düsen/Nadelsätzen.

    zB. 0,2 und 0,4 , fürs feine und fürs grobe.

    ob Steck- oder Schraubdüse ist mehr Geschmackssache.


    Gruß

    Guido

    der Betreiber dieses Forums hat einen der bekanntesten Airbrushshops in Deutschland, ich kenne ihn persöhnlich.

    er ist bekannt für gute Beratung.

    in deinem Fall wäre es natürlich nur telefonsch oder per email.

    https://www.airbrush4you.de/


    da bei dir ein Kompressor und wohl auch sonstiges Zubehör dabei war, wirst du dich auf höhere Kosten einstellen müßen.

    dein Set hatte wohl um die 80€ gekostet.

    das reicht vielleicht gerade für eine Markenpistole.

    beim Kompressor gehen die Preise noch weiter auseinander.

    langfristig spart etwas mehr Geldeinsatz aber viel Frust.

    Gruß , Guido

    bei mir schon!

    der 1. Link ist :

    Mitglieder/Mitgliedersuche/Wohnort : Graz / Absenden

    Ergebnis: vodoo und Bianca aus Graz

    der 2. Link:

    Google/>airbrush graz< eingeben/ auf >Maps< klicken


    obs VHS(Volkshochschulen) in Österreich gibt weiß ich nicht.

    in Deutschland geben da viele auch Airbrushkurse(60 - 80€/Tag)

    kenne ich nicht!

    aber ich habe da Vorurteile:

    ich kenne keine gute Airbrushpistole unter 100€.

    ohne Zubehöhr wie Kompressor.


    auch mit Glasfarben habe ich keine Erfahrung.


    ich glaube, da wirds wenig Leute mit Erfahrungen damit geben.

    zum Üben würde ich erst mal dickes Papier oder Karton nehmen.

    Gruß , Guido

    welche Pistole hast du denn?

    bei einer markenlosen, meist chinesischen Pistolen gibts keine Qualitätskontrolle.

    die eine ist gut, bei der nächsten ist ein Teil nicht ok.

    da kann alles schuld sein, da ist der Fehler kaum nachvollziehbar.


    eine Düse oder Nadel darf man nur original ersetzen.

    auch bei gleicher Größe!


    wenn man die Düse nur mit Hand eindreht(obwohl ein Schlüssel dabei ist), kann Luft durchgehen und es blubbert.

    reinigen hängt sehr von der Farbe und dem Anwender ab.

    ich mache meist große Wandbilder mit Dosenfarben.

    die härten schnell aus, ich spüle deswegen häufig mit ein paar Tropfen Aceton die Pistole durch.

    Airbrushfarben sind wasserbasierend, werden dadurch nicht so hart(weiß ist sehr hartnäckig)

    da reicht meist ein Airbrushreiniger.

    aber wie schon geschrieben: auf die Düsendichtung kommt es an.

    Gruß , Guido

    Willkommen Sophie

    Airbrush ist hauptsächlich Übungssache.

    Also viiiel üben, das wird jeden Tag etwas besser.

    Oder das ganze etwas abkürzen mit einem Kurs.

    Da kriegst du typische Probleme gelöst die du heute noch gar nicht kennst.

    Wenn es in deiner Gegend kein Airbrushstudio gibt, schau doch mal in einer VHS nach.

    für nen Anfänger reicht das häufig auch und kostet nicht viel.

    Einfach mal bei Google >Airbruskurs< und deine nächste Stadt eingeben.

    Düsen brechen eigentlich fast nur beim reinigen.

    wenn man mit der Nadel zu fest in die Düse drückt.

    bei manchen Pistolen kann man die Düse einfach über Nacht in Aceton einlegen, dann löst sich die Farbe von alleine.

    Aber das geht nur ohne Dichtung oder mit resistenten Dichtungen.

    Ich nehme Iwata und Toricon, die haben an der Düse gar keine Dichtung. sind halt sehr genau gefertigt.


    dauerhaft auf Glas kenne ich eigentlich nur mit anschleifen.

    einigermaßen hält auch Dosenfarbe von Molotow Premium.


    viel Erfolg!

    Gruß , Guido

    Da ich hauptsächlich Wandbilder mache, ist es eigentlich nicht zu vergleichen.

    Mein letztes Fell war: Kuhmaul

    Die Dosenfarben sind ja deckend, also immer wieder drüber malen.

    Da geht auch kein kratzen.

    Aber der Grundgedanke dürfte ähnlich sein:

    das hinterste zuerst.

    meist ist das hintere dunkler.

    und dann nach vorne heller werden.

    und nicht zu gleichmäßig.

    also geordnetes Durcheinander, oder so.

    Guido

    ich habe mit Entsetzen festgestellt, meine letzten Fellarbeiten sind schon 8 Jahre her.

    Tigerle

    naja, an der Fassade wärs eh ne andere Arbeitsweise.

    ich glaube, da war damals viel kratzen dabei.

    wenn du ne Leinwand benutzt ist kratzen natürlich ein Problem.

    Leinwand und neue Technik auf einmal würde ich auch nicht gleichzeitig machen.

    erstmal auf Karton und davon lernen.


    Gruß , Guido