Posts by bilderschmied

    Preis? Warum nicht...also, wenn ich's auf qm umrechne, dann sind's etwa 180€/qm, bei einer Fläche von 140qm.
    Aber ich berechne nie nach qm, auf einmal kommt noch einer und will die Alexanderschlacht auf Din A4...

    Tiefengrund auf Beton immer besser LH!


    Die Stunden habe ich nicht gezählt, das verdränge ich...

    Inzwischen bin ich bei einer Scott-Maske gelandet, sehr leicht und gute Trage-eigenschaften, eine Draeger habe ich auch, aber die ist mir zu unbequem. Für den Lackierraum (falls das mal vorkommt) habe ich noch eine ältere, schwere Sata, die nervt aber recht schnell.

    Zur Orientierung hier noch ein paar größere Teilabschnitte, teilweise während der Arbeit:



    Hier eine Montage, die die gesamte Ausdehnung des Bildes veranschaulichen soll:



    So sah's während der Arbeit dort aus:



    Das Bild ist nun mit Südwest PU-Siegel klarlackiert, das scheint wirklich gutes Material zu sein, aber "time will tell". Grundiert mit Tiefengrund, anschließend Albrecht SilColor Außenbinder.

    Die Firma Fuchs & Hoffmann, für die ich 2015 schon einmal das Vergnügen hatte zu arbeiten, hatte an ihrem neuen Umspannwerk noch eine freie Wand. Die sollte nun gestaltet werden, es gab ein paar grobe vorgaben, ansonsten hatte ich ziemlich freie Hand.

    Ende August 2019 habe ich angefangen, aber fertig geworden bin ich erst Anfang Februar, was größtenteils an den unverschämt vielen Regentagen im Herbst lag. Teilweise habe ich dann bei Temperaturen von 3-4°C gearbeitet, was ich nie wieder tun werde und auch keinem empfehlen kann! Die Farbe tut einfach nicht mehr wirklich das was sie soll, abgesehen davon frieren einem die Finger ein, aber was tut man nicht alles...

    Nebenbei möchte ich noch erwähnt haben dass mir bei der Arbeit 6 Airbrush-Pistolen gestohlen wurden, falls also jemand eine Paasche Millenium, 2 Badger Anthem, 2 Thayer Vegas und eine Iwata Eclipse von zweifelhafter Herkunft angeboten bekommt, bitte mir Bescheid sagen!

    Die ansonsten verwendeten Pistolen waren noch eine 0,6er Evolution und eine alte Sata. Farbe ausschließlich Jacquard transparent und Createx opak (stellenweise). Grundierung auf Beton war Tiefengrund, dann Albrecht SilColor, der Klarlack Südwest PU-Siegel, welcher wirklich gut zu sein scheint, habe ihn zum ersten Mal verwendet und hoffe die UV-Beständigkeit hält lange vor.

    Aber hier ein paar Bilder, der Gesamteindruck ist mit einer Kamera nicht zu erfassen (über 50m Länge).



    ...und hier geht's weiter:

    Oh je, 6 Wandbilder in 2 Tagen, keine Chance!

    Da habe ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt, für JEDES der 6 Bilder habe ich max. 18 Stunden benötigt, für die meisten um die 8 bis 10 Stunden, bei 2 hat's dann etwas länger gedauert.
    Schneller kann ich nicht!

    Die Elektriker sind übrigens immer noch nicht fertig....

    Wie lange hast du da denn dran gearbeitet sowas ist ja nicht an einem Tag gedacht

    Gruß Pitti

    Die meiste Arbeit waren hier tatsächlich die Entwürfe, deren gab es viele! Die Abgesegneten habe ich dann auch so ziemlich 1:1 übernommen und vor Ort sehr wenig improvisiert, in 2 Tagen (max. 18 Stunden) war jedes Bild fertig.
    Es musste auch recht schnell gehen, Elektriker, Bodenleger etc. warteten auf ihren Einsatz...Aber dennoch, ich war der schnellste von allen!^^
    Das ist der Vorteil wenn man alleine arbeitet, man muss nie die Fehler eines anderen ausbügeln (außer die Grundierung, die der Maler vorher druntergelegt hat, blättert ab...)!

    Das Saarbrücker "Hotel am Triller" hat mich beauftragt, in jedem Zimmer der (gerade in Renovierung befindlichen) 7.Etage ein Wandbild anzufertigen. Thematisch sollten es Street-Art-inspirierte Werke sein, bei der ausgiebigen Entwurfs-Diskussion hatten wir uns dann auf das hier gezeigte "Frauen-Kopfhörer-Alkohol8)"-Thematik geeinigt. Gearbeitet habe ich hier mit Airbrush und Dose (deckend und transparent), wobei ich sagen muss, dass meine Dosen-Technik wirklich lausig ist und daher nur in den groben Flächen zum Einsatz kam. Ansonsten gab's Createx-Farben, aber auch vom lokalen Malergeschäft (Farben Persch) zusammengemischte Südwest-Acrylfarben, die sich mit entsprechender Verdünnung (destilliertes Wasser und Rein-Acrylat für die Transparenz) erstaunlich gut sprühen lassen, die sind teilweise feiner pigmentiert als fertige Airbrush-Farben! Mit Createx Reducer ebenfalls problemlos mischbar! Die 2 ersten Bilder sind übrigens auf Leinwand gemalt worden, diese werden in eine Dachschräge montiert, die ich in meinem Alter ohne bleibende Rückenschäden vor Ort so nicht hätte bemalen können!:)

    Wieder mal Bremen, diesmal ein Projekt für die dortige Wohnungsbaugesellschaft. Die Vorgabe war klar umrissen, es galt ein Plakat, welches vorher an der gleichen Stelle hing, durch Wandmalerei zu reproduzieren. Also keine Entwurfsarbeit!
    Das Bild ist in Zusammenarbeit mit Lucky Walls, Bremen, entstanden, als ich vor Ort ankam hatten die Lucky-Walls-Jungs bereits den Hintergrund mit Dose angelegt. Die Bleistift-Vorzeichnung (Beamer) war auch schon ausgeführt (obwohl da einiges fehlte), ich konnte also einfach loslegen.
    Bis auf die Lederjacke des Herrn rechts (Molotow-Dosenfarbe, opak) ist alles mit transparenten Createx- und Aquaflow-Farben gemalt, Pistolen Badger Anthem. Zu kämpfen hatte ich zeitweise mit der starken Struktur der Wand, bei schräger Sonneneinstrahlung war kaum noch was zu erkennen durch den Schattenwurf...aber da muss man durch!

    Danke für die netten Kommentare!
    Wenn's nicht geregnet hätte, wäre ich wohl in 2 Wochen (10 Tage effektive Arbeitszeit, aber immer nur 5-8 Stunden am Tag, kein Stress!) durch gewesen...so hat's etwas länger gebraucht.

    Hallo,
    der Kunde hatte mir eine schriftliche Vorgabe zugeschickt, in der das Firmenprofil beschrieben war. Daraufhin bekam er von mir 2 verschiedene Entwürfe und für diesen hier hat er sich dann entschieden.
    Die Front (mit dem Falken) haben wir dann zusammen entworfen.

    Mal wieder was größeres, etwa 9,5m breit und 2,80m hoch.
    Eine saarländische Agentur wollte ihre etwas andere Firmenphilosophie nach außen transportiert haben. Der Kunde ist jedenfalls sehr begeistert, was mich dann natürlich auch freut.
    Angefangen habe ich mit Montana-Gold Dosenfarbe, transparent. Richtig überzeugt haben die Farben mich jedoch nicht, die Transparenz ist seltsam...irgendwie scheinen mir das die normalen, opaken Pigmente zu sein, aber dermaßen verdünnt, dass nicht mehr viel davon übrig bleibt. die Farben verbinden sich auch nicht mit den darunterliegenden in der Art, wie ich das von meinen üblichen Verdächtigen gewohnt bin, so ergibt z.B. ein Gelb über Violett gesprüht nicht die gewünschten Brauntöne, sondern eher ein dünnes Gelb neben dünnem Violett...na ja, ich hab dann mit Createx und Aquaflow weitergemalt, ist doch komfortabler.
    Viel billiger ist so eine Dosenfarbe übrigens auch nicht, aus einer 400ml Dose kriegt man grade mal maximal 80 ml nutzbare Farbe für Airbrush raus, der Rest sind Lösemittel und sonstiges...Egal, ich hab's probiert! So sieht's jedenfalls aus.
    Ach ja, die Wand ist sehr stark strukturiert, da geht schonmal das ein oder andere Detail verloren...aber was will man da machen?